> > > > Logitech MX 1000

Logitech MX 1000

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Die Maus im Detail - Part II

Auch bei den an der linken Seite der Maus in der Daumenmulde angebrachten Zusatztasten hat sich etwas getan. Bei den ebenfalls schnurlosen Modellen MX 700 und 900 befanden sich dort nur 2 Tasten, jetzt hat sich sinnvoller Weise der vorher unerreichbar angebrachte Programmumschalter dazu gesellt.
 
 
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
 
Alle drei Tasten lassen sich frei belegen, sind gut zu erreichen und überzeugen durch einen sehr angenehmen Druckpunkt. In der Anfangszeit drückt man manchmal noch versehentlich die mittlere Taste mit, aber schon bald hat man den Dreh raus und alles läuft wie geschmiert. Leider hat Logitech jedoch diese Zusatztastengruppe etwas tief angebracht, so dass Kunden mit großen Händen permanent gegen die untere Ausbuchtung dieser Zusatztastengruppe drücken und entsprechend die Ergonomie der Maus bemängeln. An dieser Stelle müssen wir dies leider bestätigen.
 
Auf der rechten Seite der Maus hat Logitech eine ganz kleine aber sinnvolle Erhebung integriert. Diese hat den Zweck, die natürliche Mulde zwischen Ringfinger und kleinen Finger auszufüllen und so etwas mehr Halt zu bieten. Dieser kleine aber feine Ergonomietrick fiel uns natürlich positiv ins Auge, aber leider ist auch die rechte Mausseite für große Hände etwas zu klein geraten.
 
 
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
 
Insgesamt kann man sagen, dass die Ergonomie der Maus viele neue Aspekte aufzeigt, wie man andere aktuelle Modelle noch verbessern kann. Auch mit neuen sinnvollen Features wurde bei Logitech nicht gegeizt. In Summe eine sehr gute Form für potenzielle Kunden mit kleinen und normal großen Händen. Leider hat man jedoch die potenziellen Käufer mit großen Händen vergessen, welche sich verständlicherweise über die tief liegenden Daumentasten beschweren.
 
Die Funkmaus mit dem integriertem Akku und all den Features bringt insgesamt etwa 168g auf die Waage, was bedauerlicherweise ziemlich viel ist und daher lässt sich die MX 1000 leider nur dementsprechend träge bewegen.
 
Kommen wir nun zur neuen Lasertechnik…