> > > > Test: Zowie Celeritas vs. Razer BlackWidow Ultimate

Test: Zowie Celeritas vs. Razer BlackWidow Ultimate

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 9: Der Test

Wie auch bei den Mäusen müssen die Tastaturen den Testparcours durchlaufen. Neben den drei vorgestellten Spielen werden wir auch die Nutzung im Office-Bereich betrachten. Die gesammelten Ergebnisse stellen wir in untenstehender Tabelle dar.

In unserem neuen Testverfahren wollen wir kurz und präzise wiedergeben, wie sich die Tastatur schlägt. Sollte es wider Erwarten größere Probleme geben, werden wir auf diese unterhalb der Tabelle gesondert eingehen. Bei den Testprogrammen handelt es sich, wie bei allen Eingabegerätetests, größtenteils um subjektive Eindrücke, die von jedem Gamer anders wahrgenommen werden. Wir versuchen bei Problemen, diese möglichst genau zu beschreiben, sodass man sich dieses entsprechend vor einer Kaufentscheidung vorstellen kann.

Ergebnisse: Zowie Celeritas

Quake Live Serious Sam HD C&C: Red Alert 3
Beobachtungen
Kein Abrutschen, schnelle Tastenwechsel möglich, leider keine Makro-Funktion

Druckpunkt (Tasten) sehr gut, alle Tasten lassen sich gut erreichen
Lautstärke relativ laut
Haptik & Optik
Standard, schlicht
Office-Tauglichkeit
gegeben

 

Ergebnisse: Razer BlackWidow Ultimate


Quake Live Serious Sam HD C&C: Red Alert 3
Beobachtungen
Kein Abrutschen, schnelle Tastenwechsel möglich, Makrofunktion sehr ausgeklügelt (Maus- & Tastatureingaben)

Druckpunkt (Tasten) sehr gut, alles Tasten lassen sich schnell erreichen
Lautstärke sehr laut (unangenehm)
Haptik & Optik
futuristisch
Office-Tauglichkeit
mit Einschränkungen gegeben

Probleme

Bei beiden Tastaturen  ist die Office-Tauglichkeit durchaus gegeben. Negativ in diesem Zusammenhang fiel allerdings die Razer BlackWidow auf, da das Tippgeräusch relativ störend ist. Ein weiteres Problem dieser Tastatur ist die Gewöhnungszeit, die man braucht um nicht auf eine der M-Tasten zu drücken, wenn man beispielsweise auf die Umschalt-Taste drücken wollte.