> > > > Test: CM Storm Spawn - Mit optischem Sensor zum Erfolg?

Test: CM Storm Spawn - Mit optischem Sensor zum Erfolg?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Der Treiber im Detail

Kommen wir nun zum Treiber, der für eine optimale Funktion der Maus benötigt wird. Der Treiber ist nur per Download erhältlich, den Link zu diesem kann man dem Handbuch entnehmen. Allerdings verweist der Link aus dem Handbuch erst auf die Produktseite, der Direkt-Link zum Download lautet: http://www.cmstorm.com/en/support/downloads/47/. Aktuell ist der Treiber nur in englischer Sprache erhältlich, dies stellt aber kein Problem dar, da er fast selbsterklärend ist.

05

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Treiber lassen sich alle Tasten der Maus frei mit Funktionen belegen und grundlegende Einstellungen wie die Geschwindigkeit des Scrollens oder des Doppelklicks justieren. Im Menü "Makro" kann man Tastatureingaben aufzeichnen und diese anschließend als Funktion auf eine Taste der Maus legen. Im Menü "Custom" können Einstellungen bezüglich der DPI-Zahl, der Polling-Rate etc. gesetzt werden. Die DPI lassen sich in drei Schritten einstellen (800dpi, 1800dpi und 3500dpi) - sodass man später jeweils mit einem Klick auf die entsprechende Taste der Maus das DPI-Profil wechseln kann.

Die Polling-Rate lässt sich in den Stufen 125 Hz, 250 Hz, 500 Hz und 1000 Hz einstellen. Im "Menü Support/Update" lässt sich mit einem Klick die Support-Website aufrufen, zudem kann man die Firmware der Maus aktualisieren.

Alles in allem macht der Treiber einen sehr stabilen Eindruck, es bleibt abzuwarten ob in der weiteren Entwicklung des Programms noch weitere Funktionen folgen werden.