> > > > Test: Microsoft Arc Touch Mouse im Hands-on

Test: Microsoft Arc Touch Mouse im Hands-on

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Microsoft IntelliPoint im Detail

microsoft_arc_touch_mouse_01_small

Wie bei fast allen modernen Eingabegeräten kommt der Anwender erst nach der Installation eines Treiberpakets in den Genuss des gesamten und zumeist gewünschten Funktionsumfangs. Microsoft liefert die Arc Touch Mouse jedoch ohne Treiberpaket aus und verweist in der Anleitung auf die hauseigene IntelliPoint-Maussoftware, die kostenlos im Internet heruntergeladen werden kann. Die aktuelle IntelliPoint Version 8.0 (Download) ist für Windows XP (32 Bit), Windows Vista (32 + 64 Bit) sowie Windows 7 (32 + 64 Bit) verfügbar. Das Paket für Windows 7 x64 besitzt eine Größe von 17,1 MB und kann für eine Vielzahl von Microsoft-Mäusen genutzt werden.

Die Microsoft Arc Touch Mouse funktioniert auch ohne dedizierte Treiberinstallation und kann sowohl unter Linux als auch unter Apple Mac OS X genutzt werden. Allerdings stehen hier nur die Standardfunktionen der Maus zur Verfügung.

microsoft_arc_touch_mouse_02_small

Das Microsoft IntelliPoint-Softwarepaket integriert sich nahtlos in die Systemsteuerung von Windows und ergänzt den Menüpunkt "Maus" um die Reiter "Aktivitäten" und ersetzt "Rad" durch "Touchfunktionen". 

microsoft_arc_touch_mouse_03_small

Mithilfe von Microsoft IntelliPoint lassen sich die Maustasten individuell belegen. So kann der Anwender jeweils entscheiden welcher Befehl bei gedrückter Maustaste ausgeführt werden soll.

microsoft_arc_touch_mouse_04_small

Neben den programmunabhängigen Einstellungen lassen sich auch programmspezifische Tastenbelegungen festlegen.

microsoft_arc_touch_mouse_05_small

So kann beispielsweise die mittlere Maustaste in einem Browser mit dem "Zurück"-Befehl belegt werden.

microsoft_arc_touch_mouse_08_small

Als besonderes Gimmick lässt sich das Vibrationsfeedback des großflächigen Sensorstreifens auf Wunsch reduzieren, verstärken oder gar ausschalten. Leider verzichtet Microsoft auf eine softwareseitige Anzeige des Batteriestatus.