> > > > Test: Gigabyte Aivia K8100 - Auffallen um jeden Preis

Test: Gigabyte Aivia K8100 - Auffallen um jeden Preis

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Im Endeffekt handelt es sich bei der Gigabyte Aivia K8100 um eine solide Gaming-Tastatur mit außergewöhnlichem Design. Leider konnten die für viele so wichtigen Makro-Tasten nicht überzeugen - weder Haptik noch Positionierung sind sonderlich gelungen. Die Lautstärkebar ist zwar schick, kann aber auch nicht in allen Belangen überzeugen - im dunkeln wäre auch hier eine Hintergrundbeleuchtung wünschenswert gewesen.


Die Verarbeitung hingegen ist gut, ebenso wie der Funktionsumfang. Auch das mitgelieferte Zubehör hinterlässt einen guten Eindruck. Für 45 Euro bekommt der geneigte Spieler eine Tastatur der besonderen Art, die sicherlich ihre Vorzüge hat. Dank des vergleichsweise günstigen Preises ist die K8100 - sollte das Design den eigenen Geschmack treffen - definitiv einen Blick wert.

Positive Aspekte der Gigabyte Aivia K8100:

  • außergewöhnliches Design
  • Hintergrundbeleuchtung, USB-Hub, fixierte Handballenauflage
  • Lieferumfang (Silikonhülle, WASD-Tasten, Tastenentferner)

Negative Aspekte der Gigabyte Aivia K8100:

  • schlechte Haptik der Makro-Tasten
  • kaum spürbare Unterschiede beim Tastenwiderstand
  • überladener, unübersichtlicher Treiber

Weiterführende Links: