> > > > Test: Logitech K800 Wireless Illuminated Keyboard

Test: Logitech K800 Wireless Illuminated Keyboard

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Ersteindruck

Mit der K800 ist Logitech, wie Eingangs schon erwähnt, wieder einmal ein formschönes Stück Technik gelungen. Die in Schwarz gehaltene Tastatur wird von einer umlaufenden, durchsichtigen Umrandung geziert. Während die Handballenauflage sowie der obere Teil der Tastatur mattiert wurde, präsentiert man das Mittelteil, in dem auch die Tasten selbst liegen, in einer Hochglanzoptik. Wieso die Hersteller genau diese Teile der Peripherie immer glänzend gestalten müssen, können wir bislang nicht so recht verstehen. Immerhin ist die Tastatur so deutlich schmutzanfälliger und sieht schneller unansehnlich aus.

CIMG8513kl

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Davon abgesehen ist die Tastatur definitiv schick - klassisches Understatement könnte man der Tastatur auf jeden Fall unterstellen. Der einzige Farbtupfer sind die 14 auf der Tastatur zu findenden Sondertasten, die über die Betätigung einer Fn-Taste erreicht werden können. Unter anderem lassen sich so Programme aufrufen, Mediafunktionen steuern, der PC in den Ruhezustand versetzen sowie der Batteriestand der Tastatur abfragen. Dieser wird in der oberen rechten Ecke in drei bzw. vier verschiedenen Stufen angezeigt. Drei grüne LEDs attestieren der Tastatur eine lange Lebensdauer - die letzte jedoch kann noch auf Rot umschalten, um zu signalisieren, dass es Zeit für den Aufladevorgang wird.

CIMG8514kl

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Direkt daneben angeordnet ist der Ein-Aus-Schalter, der die Tastatur bei längerer Benutzung stromlos schalten kann. Für den Alltag verfügt die Tastatur aber auch über einen Stromsparmodus, der ebenso eine längere Akkulaufzeit bieten soll. Eine weitere Besonderheit stellen die vier Tasten über dem Numblock dar: Lautstärkefunktionen sowie die Möglichkeit, den Taschenrechner aufzurufen, finden sich hier und können ohne Betätigung der Fn-Taste ausgeführt werden.

CIMG8516kl

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das wichtigste Feature der Tastatur haben wir noch nicht erwähnt: die Beleuchtung. So sind sämtliche Tasten hintergrundbeleuchtet. Der Clou - die Beleuchtung schaltet sich nur bei Nutzung ein. Doch die Tastatur wäre nicht von Logitech, wenn man nicht auch hier ein weiteres, spannendes Feature eingebaut hätte. So hat die K800 einen integrierten Annäherungssensor, der die Tastatur beleuchten lässt, sobald sich die eigenen Hände über dieser befinden. Das Problem, die erste Taste im Dunkeln zu suchen, ist somit nicht mehr gegeben. Weiterhin ist die eisblaue Beleuchtung dimmbar bzw. komplett abschaltbar - eine Farbanpassung hingegen ist nicht möglich, unserer Meinung nach aber auch nicht nötig.

CIMG8520kl

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Für die Nutzer, denen die Tastatur zu flach ist, hat Logitech zwei ausklappbare Füße angebracht. Der Stand ist sicher und hebt die Tastatur um einige Zentimeter (bzw. 8°) in die Höhe. Insgesamt kann man bei der Verarbeitung der K800 kaum Fehler finden. Die Kanten sind sauber verarbeitet, die Tasten gut eingepasst. Hier hat der Hersteller gute Arbeit geleistet. Doch kann auch die Software überzeugen?