> > > > Test: CM Storm Inferno Gaming-Maus

Test: CM Storm Inferno Gaming-Maus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Featuretabelle

Bevor wir uns näher mit der CM Strom Inferno beschäftigen, werfen wir wie üblich einen Blick auf die Daten der Maus:

Hersteller und
Bezeichnung
CM Storm
Inferno

CIMG8117

Straßenpreis
voraussichtlich 50 Euro, ab 12. August
Homepage www.cmstorm.com
Technische Daten
Tasten (davon programmierbar)
11 (9)
verbauter Sensor Philips Twin-Eye 4000 DPI
Verbindung (Kabellänge)
USB-2.0 (ca. 2,0 m)
Maße (LxBxH) ca. 120 x 70 x 41 mm
Gewicht 117 g (mit Kabel: 170 g)
Gaming-relevante Daten

DPI-Zahl 4000
Inches per Second maximal 115
Lift-off Distance 2 mm
Polling-Rate
1000 Hz
geeignete Grifftechniken Palm-Grip, Claw-Grip, Fingertip-Grip
Besonderheiten
Vier-Wege-Mausrad
nein
Gewichte nein
integrierter Speicher ja, 128 kb
ummanteltes USB-Kabel ja
Display nein
wechselbare Seitenteile
nein
Sonstiges Rapid Fire Tactical Key, Storm Tactics Key, Storm Macro Pro Key
 
Lieferumfang CM Storm Inferno
Treiber-CD

Wer mit den in dieser Tabelle benutzten Begriffen nicht sonderlich viel anfangen kann, dem sei unser Anfänger-Guide ans Herz gelegt. In dem Artikel "Gaming-Dschungel aufgedeckt" gehen wir auf die einzelnen Werte genau ein und erklären, welche Eigenschaft welche Auswirkungen auf den Spielspaß hat. Zum Artikel geht es hier entlang.