> > > > Test: Eclipse Litetouch - Tastatur mit Touchscreen

Test: Eclipse Litetouch - Tastatur mit Touchscreen - Ersteindruck

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Ersteindruck

Mit der Litetouch bringt Eclipse eine Tastatur der Extraklasse. Der Preis liegt mit 100 US-Dollar auch deutlich über dem Durchschnitt in diesem Segment. Dafür bietet man ein besonders ausgeklügeltes Design, die Scissor-Technik für die Tastenaufhängung sowie eine eisblaue Hintergrundbeleuchtung. Einen Überblick über die wirklich schicke Optik der Tastatur kann man sich in folgender Galerie holen:

014

Durch Klick auf das Bild gelangt man zur Galerie

Doch das wirkliche Extra der Tastatur findet sich an der Stelle des Numblocks - hier prangert ein 85 x 63 mm großes Touchdisplay das neben dem Numblock auch noch Mediakontrolle und ein frei belegbares, "myeclipse" genanntes Feld bietet. 15 Tasten lassen sich hier über den Treiber mit Bookmarks und Programmen belegen. Ob dies gut funktioniert oder man hier vor einem Abenteuer steht, lesen sie auf der nächsten Seite.

disp1

Durch Klick auf das Bild gelangt man zur Galerie

Die Tasten sind in Notebookoptik und blau hinterleuchtet. Das Tippgefühl ist gut, die Steifigkeit der Tastatur ist sehr hoch. Durch eine leicht gummierte Oberfläche an der Handballenauflage sind auch längere Texte gut zu tippen.