> > > > Im Test: Roccat Sense Mauspad

Im Test: Roccat Sense Mauspad

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Test

Roccat verspricht, dass die Farbverläufe auf den Pads so gewählt wurden, dass die Sensoren aktueller Mäuse von diesen nicht beeinträchtigt, sondern unterstützt werden. Ebenso soll die mikrokristalline Beschichtung die Gleiteigenschaften verbessern. Inwieweit diese Aussagen zutreffen, wollen wir nun klären.

Alltagstest:
Der Alltagstest soll zeigen, wie sich die Pads bei Aufgaben wie Textverarbeitung oder Ähnlichem schlagen. Das Tracking ist sowohl mit Office- als auch mit Gamer-Mäusen optimal. Der Reibungswiderstand ist okay, das Laufgeräusch hingegen für ein Stoffpad nicht wirklich akzeptabel. Mäuse verschiedenster Hersteller waren auf dem Pad nicht wirklich leiser als auf einem aktuellen Plastik-Pad, hier sollte der Hersteller noch einmal nacharbeiten. Die Rutschfestigkeit ist dank Gummi-Base sehr hoch. Ansonsten kann das Sense hier ohne größere Auffälligkeiten überzeugen.

Spieletest:
Wir testen das Roccat Sense natürlich nicht nur im Arbeitsalltag, sondern auch mit aktuellen Spielen, in diesem Fall entscheiden wir uns für "Call of Duty: Modern Warfare 2" und "Far Cry 2". Bevor wir näher auf die Eigenschaften des Pads während des Spiels eingehen, wollen wir die beiden Testkandidaten kurz vorstellen:

Mit "Modern Warfare 2" geht die beliebte "Call of Duty"-Reihe in die mittlerweile sechste Runde. Wie auch schon der erste Teil der "Modern Warefare"-Reihe, platziert sich auch dieser Shooter nicht wie gewohnt im Weltkriegsgeschehen, sondern in einem fiktiven Krieg in unserer Zeit. Wieder mit an Bord ist die aus den bisherigen Titeln bekannte COD-Engine in der neusten Ausbaustufe. Der spannende und atemberaubende Shooter bietet alles, was das Spielerherz begehrt. Von einer guten Story bis hin zu einer spektakulären Grafik ist alles dabei um den Puls zum Rasen und die Grafikkarte zum Schwitzen zu bringen.

Zur Vollversion von Call of Duty - Modern Warfare 2 in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

Bei Far Cry 2 handelt es sich um einen First-Person-Shooter aus dem Hause Ubisoft. Der Nachfolger des legendären Spieleklassikers basiert auf der eigens entwickelten Dunia-Engine, wodurch beispielsweise dynamisches Wetter, Tag- und Nachtzyklen und eine dynamische Vegetation realisiert werden. Das Spiel nutzt Mehrkernprozessoren, unterstützt sowohl DirectX-9 als auch -10 und besitzt eine integrierte Benchmark-Funktion, mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten.

Zur Vollversion von Far Cry 2 in unserem Preisvergleich gelangt man über diesen Link.

Als Testmäuse stehen uns hier sowohl die Razer Abyssus als auch die hauseigene mobile Gaming-Maus Roccat Pyra zur Verfügung. Beide Mäuse haben einen gefühlt recht geringen Widerstand auf dem Pad, sind dafür aber auch lauter als man es von Stoffpads normalerweise erwartet. Die Fläche ist in der Breite mehr als ausreichend, kann - wenn man eher in der Mitte des Pads spielt - aber in der Höhe etwas knapp werden. Die Farbgebung stört den Sensor nicht, aber ob die spezielle Beschichtung wirkliche Vorteile bringt, darf bezweifelt werden. Sowohl Präzision als auch Geschwindigkeit sind auf dem Pad sehr hoch.

In unseren Testspielen leisteten sich beide Pads keine Fehler - längere Strapazen machten den Pads auch an den sonst so kritischen Rändern nur wenig aus und Abnutzungserscheinungen traten während der Testzeit weder an Mausglides noch am Pad selbst auf. Insgesamt hat Roccat hier gute Arbeit geleistet.