> > > > Test: Logitech MX Air

Test: Logitech MX Air

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Testparcours

Natürlich muss sich die MX Air auch in unseren Tests beweisen. Nachdem der Ersteindruck durchwachsen war, konnte der Treiber einiges wieder gutmachen. Doch wie sieht es im richtigen Test aus? Kann die MX Air hier ebenso überzeugen?

04

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Arbeitsumgebung:

In einer normalen Arbeitsumgebung wird eher keine Luftsteuerung genutzt, der Maus werden eher Grundfunktionen abverlangt. Im Test wurden wir von den recht guten Gleiteigenschaften der Maus überrascht, ebenso konnte der verbaute Sensor selbst mit schwierigen, leicht spiegelnden Flächen gut umgehen. Die Maus liegt - für Menschen mit großen Händen - gut in der Hand und kann durch das geringe Gewicht auch für lange, ermüdungsfreie Arbeitszeiten sorgen. Etwas gestört hat uns der Mausrad-Ton, der gerade in einer Arbeitsumgebung mit Kollegen störend wirken könnte - eine Abschaltung dessen ist aber nicht vorgesehen. Das Mausrad an sich ist dank der Touch-Funktionalität und dem integrierten Nachlauf für Arbeiten mit langen Tabellen oder Textdokumenten hervorragend geeignet. Durch die mitgelieferte Ladeschale kann die Maus auch in kurzen Arbeitspausen laden - ein verfrühtes Aufgeben des Akkus ist hier also nicht zu befürchten. Insgesamt kann die Maus hier durchaus überzeugen, wobei das Hauptwerbefeature, die FreeSpace-Steuerung, noch nicht zum Einsatz kam.

FreeSpace-Steuerung:

Die Luftsteuerung ist das Herzstück der MX Air. Hier hat sich Logitech besonders viel Mühe bei der Implementierung der selbigen gegeben. So erkennt die Maus automatisch, wenn man sie in die Luft befördert und schaltet - je nach Geschmack - den Mauszeiger um. Die Steuerung funktioniert erstaunlich gut und lässt nur wenige Wünsche offen. So ist man versucht, eine Präsentation mit der Maus zu halten. Im Grunde geht dies dank der vielen Funktionen auch sehr gut, doch muss man auf einen Laserpointer verzichten. Hätte man diesen noch zusätzlich eingebaut, wäre man auch hier vollkommen gerüstet. Für den Media-PC im Wohnzimmer hingegen ist die Maus fast perfekt. Lautstärkesteuerung und Zoom per Geste sind sinnvolle Features, die gut implementiert wurden. Für größere Entfernungen hat man "MenuCast" eingebaut, um die Symbolleisten entsprechend zu vergrößern. Das FreeSpace-Feature konnte durchaus überzeugen und gehört definitiv zu den interessantesten Features, die aktuelle Mäuse bieten.