> > > > Round-Up: Vier aktuelle Wireless-Gamepads im Test

Round-Up: Vier aktuelle Wireless-Gamepads im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Fazit

Alle Controller sind nutzbar, keine Frage. Doch gab es auch hier Gewinner und Verlierer - Logitech und Microsoft konnten definitiv überzeugen, Hama bringt auch ein solides Pad und für Sparfüchse ist das Speed-Link-Eingabgerät ebenfalls in Betracht zu ziehen. Spielt Geld bei dieser Entscheidung jedoch keine Rolle, kann man ohne Bedenken zu einem der beiden Topprodukte greifen. Im Nachfolgenden wollen wir nochmals einzeln auf Stärken und Schwächen der jeweiligen Produkte eingehen.

 

logi1-400

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Mit einem Preis von knapp 40 Euro ist Logitechs Pendant zwar der teuerste Vertreter dieser Testreihe, kann aber dank guter Verarbeitung, einem sehr guten Treiber sowie den mehr als zufrieden stellenden Ergebnissen im Spieletest überzeugen. Der Preis ist mit 40 Euro angemessen, weshalb der Controller in Playstation-Optik unseren Excellent-Hardware-Award verliehen bekommt.

excellent_award

Positive Aspekte des Logitech Cordless Rumblepad 2:

  • hochwertige Verarbeitung, gute Haptik
  • sehr guter Treiber
  • angenehm dosierte Vibration

Negative Aspekte des Logitech Cordless Rumblepad 2:

  • Preis
  • Akkulaufzeit

Weiterführende Links:


speedlink2-400

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Speed-Link konnte durch die Hybrid-Funktion positiv auffallen, sackte aber im Spieletest ab. Fehlende Vibrationsmotoren sowie Motion-Sensoren (PS3) schmälern das Spielvergnügen im Gegensatz zu den anderen Probanden. Mit einem Preis von rund 20 Euro ist dieser Controller eher Sparfüchsen zu empfehlen.

Positive Aspekte des Speed-Link Strike3 Wireless Gamepad:

  • Hybridcontroller
  • kein Treiber vonnöten

Negative Aspekte des Speed-Link Strike3 Wireless Gamepad:

  • Verarbeitung
  • fehlende Motion-Sensoren (für PS3), Vibration
  • kein Austausch des Akkus möglich, kein mitgeliefertes Aufladekabel

Weiterführende Links:

 

hama1-400

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Mit solider Leistung und guter Verarbeitung kann sich Hamas X-Style RF einen Preis-Leistungs-Award sichern. In Xbox-Optik und mit einigen Finessen ausgestattet, z.B. die Vollgummierung, ist hier keinerlei Beanstandung an den Tag zu bringen. Einzig bei den recht schwachen Vibrationsmotoren könnte der Hersteller noch nachbessern - für einen Preis von knappen 30 Euro sollte man aber auch hier darüber wegsehen können.

pl_award

Positive Aspekte des Hama X-Style RF:

  • gute Verarbeitung (Vollgummierung)
  • einfache und schnelle Konfiguration
  • Preis

Negative Aspekte des Hama X-Style RF:

  • zu schwache Vibrationsmotoren
  • keine mitgelieferten Batterien

Weiterführende Links:

 

micro2-400

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zuletzt haben wir den Xbox-Controller von Microsoft getestet. Ebenfalls als Hybrid-Variante angepriesen, lässt sich dieser sowohl für die hauseigene Konsole als auch am heimischen PC einsetzen. Durch gesonderte Anschlüsse und die Kompatibilität zum XBOX-Zubehör lässt sich der Controller vielseitig erweitern. Auch hier vergeben wir unseren Excellent-Hardware-Award.

excellent_award

Positive Aspekte des Microsoft XBox 360 Wireless Controller:

  • sehr hochwertige Verarbeitung
  • angenehm dosierte Vibration
  • Hybridcontroller

Negative Aspekte des Microsoft XBox 360 Wireless Controller:

  • Preis
  • kein mitgeliefertes Ladekabel

Weiterführende Links: