> > > > Test: Zowie Gear Swift vs. Steelseries 5L

Test: Zowie Gear Swift vs. Steelseries 5L

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Zowie Gear Swift

Das Zowie Gear Swift ist in Zusammenarbeit mit Abdisamad “SpawN” Mohamed entstanden und liegt mit einer Größe von 340 x 290 x 2 mm im guten Mittelfeld der größeren Unterlagen. Die Höhe ist mit zwei Millimetern erfreulich niedrig, die Grundfläche mit 34 x 29 cm aber gerade für Lowsenser etwas knapp. Für alle Nutzer, die keinen allzu großen Tisch ihr Eigen nennen, kann das Plastikpad aber eine willkommene Abwechslung darstellen.

zowie01-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beim Design nichts Neues - so oder so ähnlich könnte man das Pad beschreiben. Hier setzt der Hersteller wie auch bei seinen Soffpads (siehe Test: 3 Stoffpads von Zowie und Sharkoon auf dem Prüfstand) auf schlichte Eleganz. So ist das Produkt in Schwarz, Blau oder Rot erhältlich. In der Mitte des Pads ist recht dezent das SpawN-Logo eingebracht - relativ dunkel und einfarbig gehalten, sollte es auch beim Spielen nicht stören. Oben rechts findet sich das obligatorische Zowie-Logo in Weiß wieder. Das Aussehen ist keine Überraschung und auch kein überragendes Meisterwerk, besticht aber durch dezentes Auftreten.

Die Gummibasis erinnert etwas an die aus der Kindheit bekannten "Stopper-Socken" und funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Anfangs hört man noch recht oft das "klebende" Geräusch der Füße, mit der Zeit legt sich dies aber und das Pad haftet bombenfest auf dem entsprechenden Untergrund - vorausgesetzt dieser hat keine sich stark unterscheidenden Niveaus

Die geringe Höhe des Pads macht gesonderte "Komfortanbauten" überflüssig - abgerundete Kanten sind das Einzige, was dem Swift etwas "Luxus" verleiht. Wie zu erwarten war, ist die Lautstärke auf dem Plastikpad materialbedingt deutlich höher als bei vergleichbaren Stoffpads - dafür sind die Gleiteigenschaften hier besonders gut ausgeprägt. Das Pad ist für alle Standard-Aktionen gut dimensioniert und bietet ständig die volle Kontrolle, einzig - wie schon eingangs erwähnt - könnten Lowsenser hier an ihre Grenzen treten.

In unserem Spieletest konnte sich der Ersteindruck sehr gut festigen - in jeglicher Situation konnte das "kleine Schwarze" mit den verschiedensten Mäusen überzeugen. Das Logo in der Mitte des Pads stört nicht, der Abrieb der Mausgleiter ist aber nach wenigen Stunden des Spielens schon bemerkbar. Trotzdem macht die Unterlage eine sehr gute Figur. Präzision und Schnelligkeit lassen sich hier sehr gut vereinen, das Problem der ausfransenden Kanten ist dank Hightech-Plastikmischung passé. Mit rund 30 Euro liegt es absolut im Rahmen, für Fans von Hartplastikunterlagen also definitiv einen Blick wert.

zowie02-400
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Spezifikationen "Zowie Gear Swift":
  • Komplexes Kunststoffgemisch für längere Lebensdauer und verbesserte Leistung
  • Pad kombiniert Geschwindigkeit, Präzision und Kontrolle
  • Gummibasis für erhöhte Rutschfestigkeit
  • Abgerundete Kanten für mehr Komfort
  • Perfekte Unterlage für alle Mouse-Typen
  • Abmessungen: 340 x 290 x 2 mm

Als nächster Mitbewerber kommt das Steelseries 5L Pro Gaming in den Ring. Wie es sich schlägt, zeigen wir auf der nächsten Seite.