> > > > Test: Microsoft Arc-Keyboard und -Mouse

Test: Microsoft Arc-Keyboard und -Mouse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

02-800
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Keyboard ist für Textschreiber empfehlenswert - Zahlenartisten hingegen sollten sich nach einer anderen Lösung umschauen, denn hier stört der fehlende Ziffernblock sehr. Auch Menschen, die nicht immer den Empfänger verstauen wollen, müssen sich nach anderen Produkten (z.B. mit Bluetooth) umschauen - trotzdem lässt sich auf dem Keyboard sehr gut tippen, das schicke Design ist eine nette Beigabe. Der fehlende Ziffernblock und die Pfeiltastenlösung sind zwei Aspekte, die man definitiv vor dem Kauf berücksichtigen sollte.

Positive Aspekte des Microsoft Arc-Keyboards:
  • hoher Mobilitätsfaktor
  • guter Anschlag, geringes Gewicht
  • innoative Pfeiltastenlösung
Negative Aspekte des Microsoft Arc-Keyboards:
  • kein Ziffernblock
  • Einschränkungen im Bereich der F-Tasten
  • etwas zu großer Empfänger
01
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Maus kann nicht ganz überzeugen - ist der Empfänger doch eher negativ zu beurteilen. Ebenso finden große Hände nicht wirklich besser Platz auf der Maus, als auf anderen Notebookmäusen. Das Design passt nicht zur Tastatur und ist sehr schmutzanfällig, für bequemere Arbeit zwischendurch ist die Maus aber geeignet - doch ob dies den Preis von über 30 Euro rechtfertigt, sei dahingestellt.

Positive Aspekte der Microsoft Arc-Mouse:
  • Vergrößerung durch Klappmechanismus
  • gute Mobilität
Negative Aspekte der Microsoft Arc-Mouse:
  • schmutzanziehendes Design
  • wenig ergonomische Form
  • etwas zu großer Empfänger

Weiterführende Links: