> > > > Test: Microsoft Arc-Keyboard und -Mouse

Test: Microsoft Arc-Keyboard und -Mouse

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Ersteindruck - Tastatur

{gallery}galleries/reviews/microsoft_arc/keyb{/gallery}

Spezifikationen Arc-Keyboard: Lieferumfang:
  • spezielles Design
  • USB-Nano-Receiver
  • 2,4-GHz-Verbindung (ca. 5 Meter Reichweite)
  • Akkulaufzeit: durchschn. 18 Monate
  • Maße (LxBxH): 31,8 x 16,3 x 3,8 cm
  • Tastatur
  • Transporttasche
  • 2,4-GHz-Nano-USB-Empfänger
  • 2 AAA-Batterien
  • Bedienungsanleitung

Microsofts Arc-Tastatur hat ein ganz besonderes Design. Wie der Name schon verrät, spannt sich das Eingabegerät bogenförmig über den Schreibtisch. Diese Form führt dazu, dass das Tippen besonders angenehm sein soll - dazu sei gesagt, dass man sich sehr schnell an diese geschwungene Form gewöhnt, doch dazu im späteren Praxistest mehr.

Auch nach längerer Zeit der Arbeit bleibt das Keyboard trotz des weiß-grünen Designs relativ sauber, mit der schwarzen Ausführung sollte es noch weniger Probleme geben. Die vierfach belegte Pfeiltaste ist anfangs etwas ungewohnt, stellt sich im Laufe eines Arbeitstages aber als praktischer Platzsparer heraus. Für Mobilität sorgt Microsoft ebenfalls - eine Transporttasche schützt vor Schmutz und Kratzern, der magnetische Empfänger ist schnell verstaut. Somit kann die nur 31,8 cm breite Tastatur auch in kleinsten Notebooktaschen unterkommen.

Etwas störend wirken sich zeitweise die Doppelbelegungen der F-Tasten aus. Arbeitet man viel mit den Tasten F7-F12 sowie der Druck- und Einfügen-Taste, muss man sich auf doppelte Arbeitsschritte gefasst machen. Dafür findet sich ein direkt steuerbares Lautstärkepanel in der F-Reihe wieder. Über die Kombination Fn- und Esc-Taste lässt sich der PC, an dem die Tastatur angeschlossen ist, bequem herunterfahren.

Bei dem USB-Receiver folgt man dem Trend und versucht diesen relativ klein zu halten - Plug-and-Forget lautet die Devise. Doch das konnten andere Hersteller schon besser - der Empfänger ist noch immer relativ groß und ragt etwa 18 Millimeter aus dem USB-Anschluss. Dies könnte ein Todesurteil für den USB-Anschluss während eines Transports des mobilen Begleiters sein. Insgesamt macht die Tastatur einen sehr guten und soliden Eindruck. Ob sich dieser Eindruck auch während der Testphase widerspiegelt, lesen Sie später.

Auf der nächsten Seite werfen wir einen Blick auf die Maus aus der Arc-Serie - wird sie ähnlich gut abschneiden können?