> > > > Test: SPEEDLINK Kudos: Eine Maus, die Anerkennung verdient?

Test: SPEEDLINK Kudos: Eine Maus, die Anerkennung verdient?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: SPEEDLINK Kudos: Eine Maus, die Anerkennung verdient?

teaserMit der Kudos versucht SPEEDLINK den Gaming-Markt zu erobern. Dafür hat man keine Kosten und Mühen gescheut und alles in der Maus vereint, was Gamer-Herzen höher schlagen lässt: Laser-Sensor, Gewichtsanpassung, DPI- und Profile-Switch, ein Vier-Wege-Mausrad treffen auf ergonomische Design und durchdachte Software. Ob diese Behauptungen in unserem Test trotz des günstigen Preises von aktuell rund 40 Euro standhalten können, zeigt sich auf den nächsten Seiten.  

packmini

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf den nächsten Seiten wird die Kudos von Speed-Link zeigen müssen, was in ihr steckt. Doch zunächst zu den technischen Daten:

Technische Daten: Lieferumfang:
  • 5000 dpi Lasersensor (über 50 Stufen)
  • 1000 Hz Polling Rate
  • 150 inches per second
  • 16-bit Datenkanal für Änderungen „on the fly“
  • über 2900 Makroschritte speicherbar
  • 9 programmierbare Tasten
  • DPI-Taste + Profile-Switch-Taste
  • Gewichtssystem (bis zu 36 Gramm Extragewicht)
  • breites 4-Wege-Mausrad mit deutlicher Rasterung
  • Gewicht: 106 Gramm (ohne Gewichte)
  • SPEEDLINK Kudos
  • 6 Gewichte á 6 Gramm
  • zusätzliche Gleitpads
  • Treiber-CD
  • Anleitung
  • Systemvoraussetzungen: Windows 98/ME/2000/XP/Vista/7