> > > > Test: Gigabyte GM-M8000X: Lohnenswerter Refresh?

Test: Gigabyte GM-M8000X: Lohnenswerter Refresh? - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

Kommen wir nun zum Fazit: Gigabyte hat mit der M8000X definitiv eine konsequente Weiterentwicklung präsentiert. Rein Äußerlich war auch bei dem letzten Test kaum etwas zu bemängeln - leider hat der Hersteller aber das etwas schwergängige Mausrad auch bei der neuen, aktualisierten Version nicht gegen ein leichtläufigeres getauscht. Der Rest hingegen war schon beim Vorgänger mehr als gelungen, weshalb Gigabyte der Maus zurecht nur ein ganz leichtes Facelift verpasst hat.

Nichts geändert hat sich hingegen am minimalen Übergewicht der Maus. Gerade Anwendern, die leichte Eingabegeräte präferieren, kann die M8000X etwas zu schwer sein. Ein etwas niedrigeres Grundgewicht wäre hier sicherlich wünschenswert, da Gigabyte ohnehin die Option anbietet, die Maus im Nachhinein mit optionalen Gewichten zu erschweren. Wer jedoch weniger Wert auf ein niedriges Gewicht legt, der hat bei der M8000X keinerlei Einschränkungen zu fürchten.

schachtel-400

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Im Bereich der Software konnte der Hersteller nun mit der neuen Version der Treiber-Suite eindeutig zu den anderen Herstellern aufschließen. Der erweiterte Funktionsumfang kann begeistern, aber auch die hohe Zahl an Informationen, die direkt auf der Maus gespeichert werden können, ist beachtlich. Zwar revolutioniert man den Gaming-Markt mit der GM-M8000X nicht, präsentiert hier aber eine sinnvolle Evolution des Vorgängers. Fast alle Mängel, die es bei der GM-M8000 gab, wurden beseitigt. Deshalb können wir guten Gewissens unseren Excellent-Hardware-Award vergeben.

excellent_award

 

Die Maus wird laut Hersteller wahrscheinlich Ende März in die deutschen Läden kommen, die unverbindliche Preisempfehlung liegt zur Produkteinführung bei 65 Euro.

Positive Aspekte der Gigabyte GM-M8000X:

  • Design, gut erreichbare Sondertasten
  • Treiber
  • langes, verwindungsfreies USB-Kabel
  • extra Gleittapes

Negative Aspekte der Gigabyte GM-M8000X:

  • schwergängiges Mausrad, etwas hohes Gewicht
  • keine Treiberunterstützung für MacOS- / Linux

Weiterführende Links: