> > > > Test: Gigabyte GM-M8000X: Lohnenswerter Refresh?

Test: Gigabyte GM-M8000X: Lohnenswerter Refresh? - Praxiserfahrungen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Praxiserfahrungen

Ein verbesserter Treiber + verbesserte technische Daten = bessere Spielperformance? Eigentlich spricht alles dafür, doch ob die Tests dies auch bestätigen? Zuerst muss sich die Maus im Windows- & Office-Betrieb schlagen, bevor sie auch bei der Bildbearbeitung und natürlich ihrem vorrangigen Arbeitsbereich, den Spielen, eingesetzt wird.

Windows & Office:

Im Windows- und Office-Betrieb kann die Maus genau so glänzen, wie der Vorgänger es auch vor einigen Monaten schon tat. Das zumindest im Gegensatz zu kabellosen Desktop-Mäusen vergleichsweise geringe Gewicht unterstützt die lange, beschwerdefreie Arbeit zunehmend.

Bildbearbeitungsprogramme:

pscs42

Natürlich betriebt jeder Nutzer ab und an auch etwas Bildbearbeitung - und hier können Gamer-Mäuse interessanterweise durch ihren integrierten DPI-Switch glänzen. Eigentlich nicht für diesen Bereich konzipiert, liefern die Gaming-Mäuse hier stets sehr gute Resultate. Auch Gigabytes GM-M8000X ist da keine Ausnahme - Präzision und Feinarbeit aber auch großflächige Operationen sind für den Nager ein leichtes.

Spiele:

 

Spiele sind das Hauptaugenmerk dieser Mausgattung, gerade Shooter sollen von den Mäusen profitieren. Deshalb werden wir die Maus in je einer Session Call of Duty 5 und Crysis auf Herz und Nieren testen. Weiterhin werden wir den Treiber berücksichtigen und entsprechende Einstellungen vornehmen, die das Spiel erleichtern sollen. Die Präzision der Maus ist extrem hoch, die LOD liegt im normalen Rahmen. Eigentlich perfekt für jeden Gamer. Durch den ausgeklügelten Treiber und den großen Speicher muss man auch unterwegs nicht auf die eigenen Profile verzichten. Insgesamt kann sich die Maus hier ohne größere Probleme behaupten, eine gewisse Eingewöhnungszeit ist aber - wie bei jedem neuen Eingabegerät - einzuplanen.

Auch Strategiespiele können durch die eingebaute Makro-Funktion Vorteile durch die neue Maus gewinnen. Praktisch und hilfreich sind diese Treiberfunktionen also nicht nur in First-Person-Shootern.

Auf der nächsten Seite muss sich der Vorgänger gegen die neue Maus behaupten - konnte Gigabyte genug Verbesserungen verbauen, damit sich ein Refresh wirklich lohnt?