> > > > Test: Raptor-Gamings M3x & P7: Günstiges Dreamteam?

Test: Raptor-Gamings M3x & P7: Günstiges Dreamteam?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: P7 - Mauspad

Als zweites Produkt tritt das P7 in unsere Testarena. Das Mauspad geht für einen Preis von nur 10 Euro über die Ladentheke - ob das Produkt mehr überzeugen kann als die Maus, wird sich nun herausstellen.

02mauspad

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Größe des Mauspads ist gut gewählt, sodass es auf jeden handelsüblichen Schreibtisch passt. Es kann dank seiner geringen Höhe auch ohne Probleme ein Stück unter die Tastatur geschoben werden, wenn man nicht die ganze Fläche benötigt. Die Gleiteigenschaften sind sowohl mit der M3x als auch mit alternativen Mäusen als sehr gut zu bezeichnen. Die beiden Aufdrucke wirken hingegen störender, als zunächst angenommen. Sie behindern die Mäuse am reibungsfreien gleiten über das Pad. Die Verarbeitung scheint gut - die Verbindung von dem schwarzen Stoffmaterial und der rutschfesten Unterseite ist makellos. Doch wie jedes Stoffpad hat auch das P7 mit ausfransenden Kanten nach längerer Nutzung zu kämpfen.

Insgesamt kann das Pad aber deutlich besser abschneiden, als die Maus zuvor.

Spezifikationen P7:

  • speziell beschichtetes und hochwertiges schwarzes Stoffmaterial
  • Reibungswiderstand speziell abgestimmt auf Low-Sense- & Mid-Sense-Spieler 
  • extrem gute Gleiteigenschaft, rutschfeste Unterseite 
  • grosse Auflagefläche (350mm x 250mm) 
  • lange Lebensdauer 
  • ergonomisches Design
  • kompatibel zu allen gängigen Maustypen 
  • geringe Höhe von nur 2 mm
Auf der nächsten Seite kommen wir zum Fazit von Mauspad und Maus als Gesamtprodukt.