> > > > Ozone Smog - ein Neuling tritt aus dem Nebel

Ozone Smog - ein Neuling tritt aus dem Nebel

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

Der Neuling versucht sich mit interessanten Features und einer guten Gesamtperformance einen Platz auf dem hart umkämpften Gamer-Markt zu holen - doch dies ist nicht immer ganz einfach. Gerade im Bereich der Treiber sollte Ozone noch etwas nachbessern - zwar liefert man bessere Treiber als z.B. die von uns getestete Gigabyte GM-M8000, doch gegen den extrem ausgefeilten Treiber der CM Storm Sentinel Advance kann auch Ozone nichts ausrichten.

packung2

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Verarbeitung sieht - auf den ersten Blick - leider nicht wirklich hochwertig aus. Erfreulicherweise wendet sich das Blatt, sobald man die Maus zum ersten Mal in der Hand hält. Die zunächst sehr fremdlich aussehenden roten Zusatztasten stellen sich als sehr angenehm zu Benutzen heraus - der Druckpunkt aller Tasten ist optimal, die Rasterung des Mausrads ist ebenfalls gelungen. Zu Bemängeln sind jedoch der etwas einfache Treiber, die fehlenden Einstellungen für die Beleuchtung und das eher billig anmutende Äußere. Ebenso ist das Gewicht mit 135 Gramm (ohne Kabel, ohne Gewichte) bzw. 170 Gramm (inkl. Kabel) etwas hoch - für den Gamer, der gerne ultraleichte Mäuse bevorzugt, sollte sich die Frage stellen, ob eine andere Maus nicht besser passen würde.

Insgesamt ist die Maus jedoch - vor allem für ein Erstlingswerk - sehr gelungen und kann durchaus überzeugen. Auch wenn noch einige kleine Fehler zu finden sind, überwiegen die positiven Punkte. Gerade die innovativen Ideen mit dem abnehmbaren Seitenteil und dem Gewichtsmagazin in der Mitte der Maus ist ein Fortschritt gegenüber den Mitbewerbern. Es bleibt nur zu hoffen, dass Ozone den Faden nicht verliert und weitere Mäuse mit neuen, interessanten Ansätzen zur Verbesserung dieser bringt.

Ende Oktober wird die Maus bei unserem Partner PC-Cooling.de ab 49,90 Euro zu haben sein - ein Preis, der für das Gebotene mehr als annehmbar ist. Deshalb bekommt die Maus von uns den Preis-Leistungs-Award.

pl_award

Positive Aspekte der Ozone Smog:

  • extrem gute Gleitpads
  • gut erreichbare Sondertasten, angenehmer Druckpunkt
  • auswechselbares rechtes Seitenteil
  • Gewichtsmagazin zerstört die Mausbalance nicht

Negative Aspekte der Ozone Smog:

  • billig anmutendes Äußeres
  • Verriegelung für Seitenteil hakt
  • sehr hohes Gewicht (135 Gramm + 30 Gramm Gewichte)
  • unnötige Sondertasten (Lift-Button)
  • Software noch ausbaufähig

Weiterführende Links: