> > > > CM Storm Sentinel Advance: Das ultimative Spielerlebnis?

CM Storm Sentinel Advance: Das ultimative Spielerlebnis?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Fazit

Insgesamt sind kaum negative Punkte an der CM-Storm Sentinel Advance zu finden. Einzig das etwas hohe Gewicht ist ein Kritikpunkt, der für den ein oder anderen Hardcore-Gamer auch ein KO-Kriterium sein könnte. Ebenso das etwas kleine Spektrum der Gewichtsanpassung - mit 22,5 Gramm fällt dies kleiner aus, als man es von anderen Mäusen gewöhnt ist. Weiterhin wird die Kabellänge mit 180 cm zwar dem Gamer-Standard gerecht, ist für die Nutzung des Sicherheits-Slotblechs jedoch etwas knapp bemessen. Hat man seinen PC unter dem Tisch stehen, fällt nicht nur der Weg zur Tischplatte und bis zum Mauspad, sondern auch noch die doppelte Strecke von USB-Anschluss zum Slotblech und wieder zurück an - dabei gehen ungefähr 30 cm verloren. Die tatsächlich nutzbare Kabellänge misst demnach nur noch 150 cm - bei einer DIN-Tischhöhe von 75 cm und einer Tiefe von 80 cm ist es etwas kurz bemessen.

verpackung12

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Punkte sammeln kann die Gamer-Maus hingegen bei den Disziplinen Sensor, Ergonomie, Gleiteigenschaften und Sonderausstattung. Ebenso ist das verbaute OLED-Display mit DPI- und Logo-Anzeige ein echtes Highlight - wer also auffällige Mäuse bevorzugt, dürfte mit der CM-Storm-Sentinel-Advance einen guten Fang machen. Die Software ist sehr ausgereift und stabil - die Funktionsvielfalt kann überzeugen.

Für den aktuellen Preis von 59,90 Euro bekommt man eine sehr ausgereifte und durchdachte Gamer-Maus, die sich definitiv mit der Konkurrenz messen kann. Insgesamt erhält das Produkt von uns für das überdurchschnittliche Verhältnis zwischen Gebotenem und dem, was man dafür zahlt, unseren Excellent-Hardware-Award. Um die Frage in der Überschrift zu klären, bleibt nur eine Antwort: Ja, sie ist bietet das ultimative Spielerlebnis. Das Erstlingswerk ist CM-Storm auf der ganzen Linie gelungen.

excellent_award

Positive Aspekte der Cooler Master Sentinel Advance:

  • OLED-Display, Twin-Sensor
  • gut erreichbare Sondertasten, angenehmer Druckpunkt
  • sehr gute Gleiteigenschaften
  • gute Größe für ausgewachsene Hände
  • sehr ausgereifte Software

Negative Aspekte der Cooler Master Sentinel Advance:

  • etwas hohes Gewicht
  • kleines Spektrum der Gewichtsanpassung
  • unterdurchschnittliche Kabellänge bei Nutzung des "Stormguard Security"-Slotblechs

Weiterführende Links: