> > > > Gigabyte GM-M8000 'Ghost' im Gaming-Check

Gigabyte GM-M8000 'Ghost' im Gaming-Check - Ausführlicher Ersteindruck

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Ausführlicher Ersteindruck

Nachdem die Maus aus der Verpackung genommen wurde, kommen - neben der Maus - eine Treiber-CD, ein Handbuch und das Gewichtsmagazin zum Vorschein. Auffällig sind das sehr lange, mit Gewebe umzogene USB-Kabel und der vergoldete Stecker - zusammen verleihen sie der Maus ein wertiges Auftreten. Das Produkt selbst sieht stylisch aus und erinnert durch Lackierung und Form ein wenig an militärische Einsatzzwecke. Die meisten Tasten sind sehr gut erreichbar und haben einen angenehmen Druckpunkt, einzig die Sondertaste neben der rechten Maustaste ist gewöhnungsbedürftig. Diese ist vom Werk aus aber für die Umschaltung der gespeicherten Konfigurationen vorgesehen. Vielleicht ist die mittelmäßige Erreichbarkeit im Gefecht deshalb sogar von Vorteil, da man diese Taste nicht aus Versehen erreicht. Angezeigt werden die aktuellen Profile über das pulsierende Gigabyte-Logo, das entsprechend in Blau, Rot oder Grün aufleuchtet. Das Mausrad hat eine leise, aber deutlich spürbare Rasterung und ist dadurch nicht ganz so leichtläufig, wie bei der Konkurrenz. Direkt hinter dem Rad sitzt der DPI-Schalter. In hektischen Spielsituationen dürfte es einiges an Übung brauchen, bis die Bedienung dieser Taste reibungslos funktioniert.

{gallery}galleries/reviews/gigabyte_gm-m8000/maus{/gallery}

Das auswechselbare Gewichtsmagazin gilt schon lange nicht mehr als Sonderausstattung in dieser Kategorie. Doch die Gewichte unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller in Größe und Aufteilung. So bietet Gigabyte drei 6-g-Gewichte und ein 20-g-Gewicht, sodass das Gewicht zwischen 6, 12, 18, 20, 26, 32 und 38 Gramm erhöht werden kann. Die folgenden Bilder zeigen den Prozess des Einsatzes der Gewichte:

CIMG6516mini CIMG6518mini CIMG6519mini

Im Gegensatz zu anderen Gaming-Mäusen ist das Grundgewicht der Maus mit 108 Gramm schon recht hoch, fühlt sich jedoch nicht wirklich schwerer an. Insgesamt wirkt die Maus sehr wertig, fremde Geräusche wie Quietschen oder Knarzen konnten wir nicht feststellen. Lediglich die Seitentasten klingen - wahrscheinlich bauartbedingt -weniger hochwertig. Davon abgesehen lassen sie sich aber sehr gut bedienen. Auf der kleinen Schräge an der linken Seite der Maus fährt der Daumen mit, für den kleinen Finger reicht der Platz auf der Maus nicht aus.

Auf der nächsten Seite werfen wir einen Blick auf die Software, von Gigabyte "Ghost Engine Software" getauft.