> > > > VIA PT880 Pro Referenzboard im Test

VIA PT880 Pro Referenzboard im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 12: Benchmarks - Comanche 4, Serious Sam, DroneZMark, X2 - The Threat

Comanche 4 640x480 (Novalogic)

Comanche 4 ist für Auflösungen von 1024x768 durchaus noch als CPU-Benchmark zu gebrauchen, bei höheren Auflösungen limitiert jedoch die Grafikkarte. Der Benchmark nutzt viele Pixel- und Vertexshader, allerdings wird neben einer hervorragenden Grafikkarte auch ein starker CPU benötigt. Das Spiel basiert auf DirectX 8 und ist in der Demo zum Downloaden erhältlich. Die Demo besitzt einen integrierten Benchmark, hier kann man also vor dem Kauf auch feststellen, ob das Spiel auf dem gewünschten PC ruckelfrei läuft. Wir verwenden ihn zur Leistungsmessung.

Unser Kommentar :

Auch in diesem CPU-lastigen Benchmark liegen das PT880 Pro-Board sehr gut und platziert sich vor vielen i915P-Boards namenhafter Hersteller.

Serious Sam 640x480 (Croteam)

Serious Sam ist auch neu bei unseren CPU-Tests - das Game ist hinreichend bekannt, wir verwenden die integrierte Benchmark-Funktion, natürlich mit 640x480 und niedrigsten Settings, um die Grafikkarte möglichst nicht zu belasten und die CPU zu fordern. Hier das Ergebnis :

Unser Kommentar :

Trotz frühem Release-Status ist man auch bei Serious Sam gut unterwegs.

DroneZMark 640x480 (Zetha Games)

DroneZMark liefert nur mit einer starken Grafikkarte eindeutige Werte für einen CPU-Test - mit einer GeForce 6800 GT ist dies jedoch kein Problem. So haben wir hier ziemlich eindeutige Werte, DroneZ reagiert allerdings sehr gerne auch auf einen großen Cache, wie man in unseren bisherigen Tests sehen konnte.

Unser Kommentar :

Bei DroneZMark liegt VIA wieder etwas zurück - auch hier hat man einen leichten Einfluß des x4-Interfaces, deshalb kommt der PT880 Pro hier nicht richtig in Fahrt.

X2 The Threat - 640x480 (Egosoft)

X2 ist ein Weltraum-Egoshooter, der auch in einer Demoversion zum Herunterladen existiert, die wir hier für diesen Test verwenden. Die Software wird von uns in einer niedrigen Auflösung getestet, da das Spiel bei höheren Auflösungen beginnt, Grafikkarten-lastig zu werden.

Unser Kommentar :

Auch für X2 gilt - mit einem vollständigen x16-Interface wäre hier eine bessere Performance zu erreichen, so reicht es nur für einen der hinteren Plätze. Immerhin liegt man im Bereich vieler i915P-Boards, die mit dem B1-Fix noch nicht ausgestattet waren.