> > > > NVIDIA präsentiert ION2 - eine kurze Vorstellung

NVIDIA präsentiert ION2 - eine kurze Vorstellung - Architektur

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Architektur

ION2_Diagramm_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf dem Desktop sieht die Aufgabenverteilung wie folgt aus: Intels Atom-Prozessor und der NM10-Chipsatz übernehmen die Verwaltung des Arbeitsspeichers und der I/O-Komponenten. Über die ION2-GPU, die wahlweise auf DDR2- oder DDR3-Grafikspeicher zurückgreifen kann, wird das Display angeschlossen.

ION2_Diagramm_2_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Für Netbooks hat sich NVIDIA etwas anderes überlegt: Auch hier übernehmen der Atom-Prozessor und der NM10-Chipsatz die Verwaltung des Arbeitsspeichers und der I/O-Komponenten. Allerdings ist das Display direkt an der integrierten Grafikeinheit des Atom-Prozessors angeschlossen. Bei Bedarf kann dann die NVIDIA-GPU zugeschaltet werden, welche auch hier auf einen dedizierten Grafikspeicher zurückgreifen kann.

ION2_Diagramm_4_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Funktionsweise der Optimus-Technologie ist schnell erklärt. Laufen keine grafikintensiven Anwendungen, übernimmt die integrierte GMA3150 die Darstellung. Währenddessen ist die NVIDIA-GPU abgeschaltet und spart somit Strom.

ION2_Diagramm_5_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wird nun eine 3D-Anwendung gestartet, schaltet sich die NVIDIA-GPU ein und übernimmt die Berechnung der Bilder. Die Ausgabe erfolgt durch den Integrated-Graphics-Prozessor (IGP) von Intel.

ION2_Performance_1_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Wer sich die Frage stellt, wozu man nun ein Netbook mit ION2-GPU benötigt, für den hält NVIDIA obige Vergleichswerte bereit. Bei diesen geht NVIDIA aber erst einmal nur auf die 3D-Leistung ein. Ebenfalls ein wichtiger Faktor ist allerdings die Darstellung von HD-Inhalten. Die Tatsache, dass Intel einen zusätzlichen HD-Videodecoderchip für eine Plattform empfiehlt - den optional erhältlichen Broadcom BCM70015 HD - zeigt bereits, dass Blu-ray- und H.264-Videowiedergabe nicht zu den Stärken des GMA3150 zählen dürfte.

Sobald die ersten Produkte, sowohl reine PineTrail-Hardware wie auch ION2-Geräte, verfügbar sind, werden wir uns auch einen eigenen Eindruck der Performance machen.

Auf der folgenden Seite stellen wir die ersten Produkte mit ION2-GPU vor.