> > > > Corsair Vengeance im SO-DIMM-Format mit 1.866 MHz und 8 GB im Test

Corsair Vengeance im SO-DIMM-Format mit 1.866 MHz und 8 GB im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Fazit

Auch Corsair drängt derzeit mit schnellen DDR3-Modulen im SO-DIMM-Format auf den Markt und hält mit seiner Vengeance-Familie schnelle Speicherriegel parat. Unser Testmuster, das CMSX8GX3M2A1866C10-Kit, arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 1.866 MHz, erreicht Timings von CL10-10-10-32 und liegt damit exakt auf dem Niveau des G-Skill-Kits aus unserem letzten Test. Allerdings fasst das Kit mit einer Kapazität von 8 GB nur noch die Hälfte an Daten und verlangt nach einer Speicherspannung von 1,50 Volt. Trotzdem ist Kit in unseren Tests einen Hauch langsamer als die beiden Module von G.Skill und das trotz der teilweise schärferen Speichertimings vor allem bei einer Geschwindigkeit von 2.133 MHz.

Hier konnten wir mit Standard-Spannung und einer Command-Rate von 1T Zugriffszeiten von CL10-10-10-31 erreichen. Trotzdem war das Kit langsamer als der G.Skill-Gegner mit CL11-11-11-31 und 2T. Zumindest auf dem Papier bietet das Vengeance-Kit von Corsair aber das deutlich bessere Overclocking-Potential. Preislich werden etwa 70 Euro fällig.

 

Vorteile des Corsair Vengeance SO-DIMM:

  • Gutes Overclocking-Potential
  • Hoher garantierter Speichertakt

Nachteile des Corsair Vengeance SO-DIMM:

  • Etwas durchwachsene Performance

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 10.03.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 846
"Auf Wunsch vieler Leser haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir unsere Leistungstests etwas anwendungsnäher gestalten können."

und auch sehr schön umgesetzt, danke dafür!

wenn das noch bei den meisten anderen test so wäre könnte man hwluxx als konkurrenzlos betrachen.
könnte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]