> > > > Test: Patriot Viper 3 8 GB 2133 MHz Kit

Test: Patriot Viper 3 8 GB 2133 MHz Kit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Patriot Viper 3 2133 im Detail

Das Viper 3 besitzt einen Heatspreader aus Aluminium, welcher fast komplett in Schwarz gehalten ist, unterbrochen nur durch die üblichen Schriftzüge und Datenaufkleber. An der Oberseite ist der Heatspreader mit Aussparungen durchsetzt, welche die Kühlung verbessern sollen. Unter dem Heatspreader verbirgt sich ein ebenfalls schwarz gefärbtes PCB, was dem Kit einen einheitlichen Look verpasst, auf welchen das Viper Xtreme noch verzichten musste. Das Kit erreicht eine Gesamthöhe von 42 mm, was lange nicht den Höchstwert unserer bisherigen Testkandidaten darstellt, aber doch bei einigen Konfigurationen von Mainboard und CPU-Kühler für Einbauprobleme sorgen könnte. Hier sollte man vorher sicherstellen, dass alles passt.

Nach den äußeren Eindruck interessieren uns natürlich auch die inneren Werte:

Das SPD des Viper 3

Bei der SPD-Programmierung hat Patriot saubere Arbeit geleistet. Alle nötigen Taktraten sind hinterlegt, für den Maximaltakt wird wie schon erwähnt ein entsprechendes XMP-Profil mitgeliefert. Hier bitte nicht von CPU-Z verwirren lassen, welches die XMP-Werte nicht ganz korrekt ausliest: Im BIOS selbst wird alles korrekt angezeigt und auch eingestellt.

Korrekt ist leider die angezeigte Command Rate, auch im BIOS wird diese mit einem Wert von 3T ausgelesen, was sich beim Speicherdurchsatz noch bemerkbar machen wird. Die Latenz-Werte für 1600 MHz, dem eigentlich für Intel Ivy-Bridge-Prozessoren vorgesehenen Arbeitstakt, sind mit CL 9 nicht überragend, aber durchaus im guten Durchschnitt angesiedelt. Eine Seriennummer pflegt Patriot bei den Viper 3 nicht ins SPD ein. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3593
Vielleicht einfach inkompatibel? Mobo und Ram? UEFI ist 1.90 ab 1.80 hat Asrock den 2133er eingepflegt.
#12
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28764
Zeig doch mal die für 1866/2133 eingestellten Timings (bei 1600er Takt mit Aida64 auslesen).
#13
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 19186
Haste auf die Spannung/Latenzen geachtet `? Mal von Hand eingestellt und nicht per Auto ?
#14
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3593
So jetzt gehts. Lag wahrscheinlich an der Auto Einstellung für die Spannung. Mit fest eingestellten 1,5 Volt keine Probleme.
#15
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3593
hmmm... also ich komme mit Standard Latenzen @ 2T nich auf 20Gb/s beim Durchsatz. Liegt das an meinem Chipsatz oder am FX?
#16
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 19186
Das kann durchaus am Speichercontroller liegen, sind ja nun 2 unterschiedliche Plattformen.
#17
customavatars/avatar104121_1.gif
Registriert seit: 10.12.2008
Mond
Flottillenadmiral
Beiträge: 5227
@k3im: geht 1t nicht? 1t ist doch gerade einer der vorteile von ddr3 bezogen auf den datendurchsatz. ich hatte noch kein ram kit, bei diesem das selbst bei starken belastungen nicht möglich war. 2t suckt schon etwas aber 3t, kopfschüttel. oft liegt es auch an der plattform was möglich ist. :D
#18
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3593
Auf 1T geht der Durchsatz auf 10 GB/s runter :haha: Bei 10-11-10-27 2T performt er minimal schlechter, kann aber auch einfach an zwei verschiedenen Läufen liegen.
#19
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 19186
Absacken um 10 GB/s ? Das sollte so nicht sein :D
Der Unterschied zwischen 1T und 2T ist zwar geringeer als zwischen 2T und 3T, sollte aber zumindest da sein :D
#20
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3593
Was soll ich sagen. Oben Stock. Mitte 10-11-10-27 unten mit 1T. Gut es sind dann doch 11 und nich 10 aber schleeeecht isses trotzdem :) :vrizz:

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]