> > > > QUAD2X4096-8500C5D - Korsarensegel am Horizont

QUAD2X4096-8500C5D - Korsarensegel am Horizont - SPDunduererEindruck

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: SPD und äußerer Eindruck

Bild

Das SPD lässt keine Fragen offen. Modellbezeichnung und Herstellerkennung erlauben eine genaue Identifikation der Speicher. Dazu ermöglichen JEDEC-konforme Timings einen stabilen Betrieb unterhalb der Spezifikation, so dass man von Hand die spezifizierten Timings, Taktrate und Spannung nachtragen muss. Die hat den Vorteil, dass man auch die spezifizierte Spannung eintragen kann und damit nicht chancenlos vor ein nicht bootbaren System steht. Besitzer von Mainboards mit EPP-Unterstützung wird dieser Schritt mit passendem Profil abgenommen, das Spannung, Takt und Timings nach der Spezifikation setzt.

Bild

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Corsairs Dominator Reihe-war schon immer mit Dual-Path Heat-Xchange-Heatspreadern und -PCBs ausgestattet, die auch seit einiger Zeit auf niedriger spezifierten Speicherkits verbaut werden. Die schwarzen DHX-Heatspreader sind aber ausschließlich den Dominator-Kits vorbehalten. Auf dem Bild ist der deutliche Größenunterschied zu Standardmodulen ohne Heatspreader zu sehen.

Für eine verbesserte Wärmeabfuhr besteht der DHX-Kühlkörper aus zwei Lagen. Weil nur die Hälfte der Wärme eines Arbeitsspeichers über die Chips abgegeben wird, setzt Corsair auf eine duale Kühllösung, die Chips und PCB einbezieht. Die innere Lage ist mit der, oft bei der Kühlung vernachlässigten, Platine verklebt, so dass ein Teil der Wärme auf dem PCB nicht nur über das Mainboard, sondern auch über die Umgebungsluft abgeführt werden kann. Zur Kühlung der Speicherchips ist die äußere Lage fest mit ihnen verklebt. Dadurch wird die Wärme an den äußeren Kühlkörper weitergeleitet und schließlich von der Umgebungsluft an den Kühlrippen aufgenommen.

Die im Handel erhältlichen Kits werden auch als QUAD2X4096-8500C5DF vertrieben, bei denen das F für einen Dominator Airflow steht. Dieser Aktivkühler über den Speichern versorgt sie mit einem Luftstrom, um unabhängig vom verwendeten Gehäuse eine gute Kühlung zu gewährleisten. Die verbauten 40-mm-Lüfter erzeugen eine turbulente Strömung durch die Speicher, die mehr Wärme aufnehmen kann als ein laminarer Strom ohne Verwirbelungen.