> > > > 2x 8GB im Test - GeIL EVO CORSA und G.Skill ARES

2x 8GB im Test - GeIL EVO CORSA und G.Skill ARES

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Fazit

Abschließend betrachtet kann man für beide Kits sagen, dass sie innerhalb ihrer Spezifikationen tadellose Arbeit abliefern. Beide Kits ließen sich ohne Probleme im Betrieb nehmen, die SPD sind sauber programmiert und die XMP Profile arbeiten ohne jede Kritik. 

Unterschiede gibt es bei den Kits, wenn man sich abseits der Herstellerangaben umsieht. So hat das G.Skill-Kit deutlich mehr Luft nach oben gehabt, wohingegen das GeIL-Kit nur wenig Latenztuning vertragen hat. Trotzdem kann es in den Leistungstests die Nase teilweise vorn halten, da es von Haus aus den besseren Takt hat.

 

Test Speicherbandbreite
Beide Kits auf einen Blick

Welches der beiden Kits ist nun also das Bessere? Das lässt sich so konkret nicht sagen, es kommt hier sehr auf die Ansprüche des Anwenders an. Braucht man das maximal Mögliche beim Takt, so ist der GeIL-Speicher empfehlenswerter. Der höhere Grundtakt mit besseren garantierten Timings sichert ihm hier die Führung. Kann man auf den höheren Takt hingegen verzichten und sucht ein 1600er Kit mit guten Timings, dann ist man bei dem G.Skill Kit auch gut aufgehoben. Da beide preislich identisch sind, erscheint das GeIL EVO Corsa interessanter.

Vorteile des GeIL EVO Corsa:

  • Höherer Grundtakt sichert Leistungsvorsprung bei Speicherbandbreite
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile des GeIL EVO Corsa::

  • hoher Heatspreader kann zu Problemen führen
  • geringe OC-Reserven

 

Vorteile des G.Skill ARES:

  • Vorsprung auf DDR3-1600 Niveau dank besserer Latenzen
  • gutes OC-Potential
  • kompakte Bauweise

Nachteile des G.Skill ARES:

  • garantierter Takt niedriger

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 18.04.2007
Eifel
Bootsmann
Beiträge: 591
schöner test

Aber wie kann man ein Speicher nach einem Opel nennen der Wagen taugt schon nix :-) der Speicher beweist es auch geringer oc. Naja man ist von GEIL anderes gewohnt, liegt auch am Preis für 45 € ist das ehr was für die schmale Kasse :-)
#3
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6365
Ich hab damals für mein 16GB Kit ca. 100€ Bezahlt von G.Skill (1600). DIe Farben sind eher :fresse:
#4
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 19186
Zitat xenix;18948425
schöner test

Aber wie kann man ein Speicher nach einem Opel nennen der Wagen taugt schon nix :-) der Speicher beweist es auch geringer oc. Naja man ist von GEIL anderes gewohnt, liegt auch am Preis für 45 € ist das ehr was für die schmale Kasse :-)


Die EVO sind sehr breit aufgestellt im Angebot. Ich denke mal, dass dort schon stark selektiert wird seitens des Herstellers und damit nicht immer viel Platz für OC ist.
Ist aber nur eine Vermutung.
In seinem Bereich leistet das Kit aber saubere Arbeit und der Preis ist natürlich Kampf für den Takt.
#5
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18676
Endlich mal wieder Speichertests!
Bitte mehr davon.
#6
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 19186
Zitat UHJJ36;18950884
Endlich mal wieder Speichertests!
Bitte mehr davon.


Das ist der Plan ;)
Die Samples für den nächsten, größeren Vergleich schlagen aktuell hier auf, getestet wird dann auch auf Ivy, ihr dürft also gespannt sein :)
#7
customavatars/avatar8824_1.gif
Registriert seit: 09.01.2004

Brummbär
Beiträge: 4443
Klingt verlockend :), bei mir steht auch das nächste Upgrade an...
#8
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 28763
...und in den Samsung Green und TridentX Sammelthreads gibt es noch Ergebnisse auf AMD von mir :d
#9
customavatars/avatar28633_1.gif
Registriert seit: 17.10.2005
Chemnitz
Moderator
Mr. San Diego
Bulldozer
Beiträge: 21590
Welche ICs sind verbaut ?
#10
customavatars/avatar15158_1.gif
Registriert seit: 11.11.2004
Unser Basar
SuperModerator
Wahoo's Padawan
Beiträge: 19186
Ich hab die HS nicht entfernt und eingetragen ist wie üblich nichts.
#11
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Schöner Arbeitsspeicher mit toller Kühlung. Passt farblich aber leider nicht in mein grün beleuchtetes Gehäuse.:(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

RAM-Roundup: Sieben 16-GB-DDR4-Kits im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/RAM-ROUNDUP/KLEVV_IM44GU48A30_5_LOGO

Seit der Einführung der Haswell-E-Plattform gibt es DDR4 im Consumer-Bereich, aber erst mit Skylake startete der Speicherstandard richtig durch. Seitdem sind bereits zahlreiche Monate vergangen und wie erwartet sind die Preise für den DDR4-Arbeitsspeicher in der Zwischenzeit ordentlich in den... [mehr]

Corsair bringt beleuchteten Arbeitsspeicher sowie neuen Lüfter und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat während der Computex 2016 gleich mehrere Neuheiten im Gepäck. Den Anfang machte die MSI GeForce GTX 1080 Sea Hawk. Der wassergekühlte 3D-Beschleuniger wird mit einer Kühllösung von Corsair bestückt und soll dadurch ein besonders hohes OC-Potential bieten können. Hierzu wird die... [mehr]

G.Skill bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 4.266 MHz

Logo von GSKILL

G.Skill hat heute einen besonders schnellen DDR4-Arbeitsspeicher mit bis zu 4.266 MHz angekündigt. Der Speicher aus der bereits bekannten Trident-Z-Serie wird vom Hersteller als Extreme-Speed-Kit verkauft und soll vor allem mit einer hohen Geschwindigkeit punkten. Die Taktfrequenz von 4.266 MHz... [mehr]

Corsair stellt die schnellsten DDR4-Kits mit 128, 64 und 32 GB vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/CORSAIR_LOGO

Corsair hat neue Speicherkits der Vengeance-LPX-Reihe vorgestellt, die hohe Kapazität und Geschwindigkeit vereinen sollen. Die DDR4-Kits Vengeance LPX 128GB, 64GB und 32GB erreichen dabei Geschwindigkeiten von 3.600 MHz mit neuen XMP-2.0-Profilen. Allerdings gilt das nicht für die größten der... [mehr]

G.SKILL bringt DDR4-Speicher Trident Z mit 3.600 MHz und CL15

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Speicherspezialist G.SKILL erweitert sein DDR4-Portfolio um neue Module der Trident-Z-Serie. Der Arbeitsspeicher wird als Kit, bestehend aus zwei 8-GB-Riegeln in den Handel kommen und damit eine Gesamtkapazität von 16 GB bereitstellen. Als Besonderheit nennt der Hersteller sowohl die... [mehr]

G.Skill Trident Z DDR4-Speicher erreicht über 5 GHz Taktfrequenz

Logo von GSKILL

G.Skill konnte einen neuen Rekord verbuchen. Laut dem Hersteller ist es einem Overclocker gelungen, einen DDR4-Speicher der Trident-Z-Serie auf 2.501 MHz zu übertakten. Somit lag die reale Taktfrequenz bei hohen 5001,2 MHz respektive DDR4-5000 und damit gleichzeitig nochmals deutlich über dem... [mehr]