> > > > Der DDR-Endspurt: 2 GB Kits am Limit

Der DDR-Endspurt: 2 GB Kits am Limit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Super Talent X35PB2GC2

Mit den X35PB2GC2 möchte Super Talent den Low-Latency-Markt aufmischen. Mit schnellen Timings, erhöhtem Takt und aggressiven Preisen versucht SuperTalent Marktanteile zu gewinnen. Die Speicher sollen die Lücke zwischen PC3200 Low-Latency-Modulen und PC4000 schließen und dank des großen Preisverfalls sind nun auch Prozessoren mit hohen Multiplikatoren erschwinglich geworden, so dass nicht mehr so hohe Takte benötigt werden, um die Speicher synchron zu übertakteten CPUs betreiben zu können.

SuperTalentX35PB2GC21

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Unter den silbernen Heatspreadern befinden sich Brainpower MLL E186014 Platinen, die auch schon von Corsair und OCZ verbaut wurden. Super Talent gewährt 15 Jahre Gewährleistung auf die X35PB2GC2.

Spezifikation: CL2,0 @217 MHz

SuperTalentX35PB2GC2SPD

Wirft man einen Blick in die SPD Informationen, so fällt auf, dass keine speziellen Informationen zu den X35PB2GC2 hinterlegt wurden, sondern nur Standard-PC3200-Einstellungen zu finden sind. Im Gegensatz zu den anderen Modulen dieses Roundups enthält das Super Talent SPD noch Produktionswoche und -jahr. Etwas verwirrend ist, dass weder im SPD noch auf den Modulen selber die genaue Spezifikation zu finden ist.

SuperTalentX35PB2GC22

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der Overclocking-Test:

Aquamark 3
Everest Lesen
Everest Verzögerung
Sandra Bandbreite int
RMMA TRIAD
200 MHz 2,0-3-2-5
81.061
6.197
45,8
5735
3.058
217 MHz 2,0-3-2-5
80.475
6.681
43,9
5828
3.150
225 MHz 2,5-3-2-5
83.021
6.957
44,9
6016
3.309
250 MHz 3,0-3-2-8
83.332
7.518
45,4
6225
3.500
263 MHz 3,0-3-2-8
79.897
7.146
45,3
5886
3.452

Die X35PB2GC2 schaffen ihre Spezifikation von CL2 bei 217 MHz souverän und können weiterhin mit niedrigen Timings bei steigendem Takt überzeugen. 263 MHz mit 3,0-3-2-8 ist ein hervorragendes Ergebnis für Speicher, die für 217 MHz spezifiziert sind. Im Vergleich zeigen die SuperTalent Module den goldenen Mittelweg. Preislich liegen sie zwischen der Oberklasse von Corsair und G.Skill und dennoch über den XP4000 und verlieren trotz des niedrigen Preises nicht den Anschluss an Corsair und G.Skill.