> > > > DDR-Roundup - Value bis High-End

DDR-Roundup - Value bis High-End

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Corsair TWINX2048-3500LLPRO

Corsair, schon sehr lange im High-Performance-Markt bekannt und unserer Ansicht nach einer der Mitbegründer der High-End Module, hat sich für den Launch der neuen nForce4-Boards mit 32 PCIe-Lanes mit dem Boardhersteller ASUS zusammengetan und für das A8N-32SLI einen sehr schnellen Speicher veröffentlicht, der eine neue Ära der LowLatency 1 GB Module eingeläutet hat. Wie für die PRO Serie üblich, hebt sich der 3500LLPRO mit LEDs, die die Speicheraktivität anzeigen, von der Konkurrenz ab und ist mit einer lebenslangen Herstellergarantie ausgestattet. Die Corsair LL-Reihe genießt einen guten Ruf unter Overclockern und es ist bekanntlich nicht immer leicht, diesem auch gerecht zu werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zwar haben mittlerweile schon mehrere Konkurrenten ebenfalls 1-GB-Module mit den gleichen Infineon Chips am Start, allerdings war Corsair unseres Wissens einer der ersten, der diese Module in seinem Portofolio vorweisen konnte.

Im SPD sind nicht nur die versprochenen Timings zu finden, sondern sogar die vollständige Modellbezeichnung, so dass, wie in der Regel bei allen von uns betrachteten Corsair-Modulen üblich, alles Wichtige ersichtlich ist.

Corsair TWINX2048-3500LLPRO
Timing
SiSoftSandra 2005
Aquamark 3
DDR400
2-3-2-6
5954
58,047
DDR450
2,5-3-2-6
6312
58,763
DDR500
2,5-3-3-7
6586
59,191
DDR510
3-4-4-8
n.A.
n.A.

Insgesamt haben die Corsair 3500LLPRO im Test überzeugt, denn sie sind vielseitig einsetzbar. Sowohl als LowLatency- als auch als HighFrequency-Speichermodule liefern die verbauten Infineon Chips eine sehr gute Performance. Bis DDR500 sind noch sehr annehmbare Timings möglich, darüber müssen Sie allerdings derart entschärft werden, dass sich die Leistungswerte wieder verschlechtern. Aus diesem Grund lohnt der Betrieb bei DDR510 auch im Vergleich zu DDR500 nicht.

Kommen wir zum zweiten 2GB-Kit von Corsair: