> > > > DDR2-Speicher-Roundup Nr. 3

DDR2-Speicher-Roundup Nr. 3

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 12: Leistungsvergleich

Wie immer haben wir nicht nur die Speicherbandbreite mittels Rightmark Memory Analyzer und SiSoft Sandra gemessen, sondern auch anhand eines Spiels die Unterschiede nachvollzogen. Ausgewählt haben wir hierfür das relativ alte Spiel Quake 3 Arena, da dieses Spiel stark speicherlastig ist. Wir haben zur besseren Vergleichbarkeit die einzelnen Daten aufgesplittet, da bei der Erhöhung des Bustaktes natürlich auch die CPU übertaktet wird und somit die Frequenzen untereinander schlecht vergleichbar sind. Hier nun die Testergebnisse:

DDR2-533 (2,8 GHz, FSB: 800 MHz):

Anmerkung: Die PDP-Module mussten mit 205 MHz getestet werden, da sie im ASUS-Testmainboard bei 200 MHz nicht starteten. Deshalb ist der erste Platz mit Abstand zu betrachten, da eine höhere Speicherbandbreite zur Verfügung steht.

DDR2-600 (3,15 GHz, FSB: 900 MHz):

DDR2-667 (3,5 GHz, FSB: 1000 MHz):

DDR2-733 (3,85 GHz, FSB: 1100 MHz):

DDR2-800 (2,8 GHz, FSB: 1200 MHz):

DDR2-816 (2,8 GHz, FSB: 1224 MHz):

Kommen wir wieder auf unsere ursprünglichen Überlegungen zurück: Bei den aktuellen Pentium-4-Prozessoren erreicht man beim Overclocking mit einem 14er-Multiplikator meistens knapp 300 MHz FSB, denn dann sind die meisten Pentium-4-CPUs mit knapp 4,2 GHz am Limit - vielleicht erreicht man etwas mehr, manchmal aber auch weniger. Damit wäre eigentlich ein Speichertakt von 1:1 (also 600 MHz) oder 4:5 (also 750 MHz) wünschenswert. Im Bereich um 600 MHz sind gleich mehrere Speichermodule gut dabei - hier zählen vor allen Dingen gute Timings. Corsair und PDP liegen hier besonders gut und wären hier zu empfehlen.

Bei einem Betrieb mit einem 4:5-Teiler - also irgendwo im Bereich zwischen 733 und 800 MHz - liegen natürlich auch wieder die Crucial-Module sehr gut. Sie können durch die Bank mit sehr guten Timings betrieben werden. Sehr gut schneiden hier allerdings auch die Ballistix Tracer von Crucial ab. Die MDT-Riegel sind als preiswerte DDR2-533-Alternative auch immer oben mit dabei.