> > > > DDR2-Roundup : 11 Module im Test

DDR2-Roundup : 11 Module im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Crucial PC2-4300U DDR2-533

Klare Sache - die Micron-Chips sind gut im Rennen, wenn man sich die Ergebnisse der ersten Riegel ansieht. Was liegt also näher, als die Module direkt vom Hersteller zu kaufen ? Crucial ist eine Tochterfirma von Micron, man verbaut dort praktisch eigene Ware. Das lässt den Schluss zu, dass man seine Produkte am besten kennt und das Maximum herausholen kann. Mit einer normalen Serie ähnlich der Corsair ValueSelect-Serie und einer High-End-Serie ähnlich der Corsair XMS2-Serie möchte man den Markt ebenso aufteilen. Die normalen DDR2-533-Module testen wir auf dieser Seite, die "Ballistix"-High-End-Module sind auf der nächsten Seite dran.

Crucial-Riegel kennen dabei sicherlich schon viele Leser von uns - seit Beginn an haben wir immer mal wieder Module des Herstellers im Test gehabt. Erwerben kann man sie direkt bei Crucial oder in diversen Online-Shops, die den Speicher importiert haben.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Und natürlich befinden sich auf diesen Modulen die typischen Micron-Chips. Auch hier ist das Modul doppelseitig organisiert, bei unseren 512 MB-Riegeln sind 16 Chips à 32 MB enthalten. Auch hier liegen die Latenzzeiten bei 4-4-4-12 und entsprechen somit auch der JEDEC-Spezifikation. Einen Kühlkörper braucht dieses Modul natürlich ebensowenig.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

SPD-Programmierung / Test mit 533 MHz :

Auch hier erkannte das Abit AA8 DuraMax als SPD-Programmierung 4-4-4-12, was auch Crucials Angaben entspricht. Mit manuellen Settings konnten wir die Module mit 3-3-2-8 betreiben. Das ist Bestmarke, denn nur einige wenige Module in diesem Test erreichten die 3-3-2-8. Somit ist der Crucial-Riegel in diesem Bereich schon mal hervorragend unterwegs.

Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Kompatibilität :

Auch hier nutzen wir wieder unsere neun DDR2-Mainboards und unterscheiden zwischen Kompatibilität, Stabilität und geben die Anmerkungen, falls ein Mainboard andere Settings benötigte oder Probleme bereitet hat.

Auch hier eine weiße Weste - der Crucial-Riegel leistete sich keine Fehltritte. Nur das ASUS-Mainboard machte die gewohnten Schwierigkeiten bezüglich der Einstellung der SPD-Timings, was dem Crucial-Riegel aber keine Probleme bereitete.

Overclocking :

Selbstverständlich haben wir auch hier wieder übertaktet. Hier wechselten wir zum ASUS P5AD2 Premium und versuchten dort, einen möglichst hohen FSB mit maximal 2.0V und asynchronem Bustakt zu erreichen. Auch die Crucial DDR2-533-Module ließen sich bis 724 MHz mit 4-4-3-8 betreiben. Höhere Werte konnten wir aufgrund des ASUS-Boards nicht erreichen, die Timings sind dabei für die genannte Taktrate hervorragend und dementsprechend hoch ist auch die Performance - über 6800 MB/s erreichen wir mit den Crucial-Riegeln.

Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Performance :

Die Performance betrachten wir später noch einmal im Vergleich, hier die absoluten Werte bei den jeweiligen Taktraten :

Durch Klick auf die Bilder gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Preis :

  • Crucial DDR2-533 256 MB : 339,12 Euro
  • Crucial DDR2-533 512 MB : 175,63 Euro
  • Crucial DDR2- 533 1 GB : 109,54 Euro (jeweils nach aktuellem Pfund-Kurs mit VAT aus dem Crucial-Onlineshop)

Auf der nächsten Seite kommen wir zu den Crucial Ballistix DDR2-533, der Edelspeicher-Serie von Crucial :