> > > > Samsung Galaxy Tab A 9.7 mit LTE (SM-T555) im Test

Samsung Galaxy Tab A 9.7 mit LTE (SM-T555) im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Display, Anschlussausstattung

Display

alles

Ja, vor einigen Jahren waren 1.024 x 768 Pixel keine unübliche Auflösung für PC-Monitore. Selbst auf 15 oder 17 Zoll konnte man damit arbeiten. Doch die XGA-Auflösung wirkt auf einem 9,7 Zoll großen Tablet-Display ähnlich veraltet wie Röhrenmonitore. Die einzelnen Pixel können ohne Weiteres ausgemacht werden. Gerade bei der Textdarstellung wird eine höhere Pixel-Dichte schmerzlich vermisst. Dabei hat Samsung beim Galaxy Tab A extra das Bildseitenverhältnis für ein größeres Lesevergnügen angepasst. Das Display hat ein Seitenverhältnis von 4:3 und nicht das sonst dominierende 16:9-Verhältnis.

Die geringe Pixeldichte ist zwar ein gravierender Nachteil, dafür leistet sich das blickwinkelstabile Display aber sonst keine Schwächen. Es erreicht eine Helligkeit von über 420 cd/m² und ein solides Kontrastverhältnis von 1.029:1.   

Display-Helligkeit

469 XX


Candela/qm
Mehr ist besser

Display-Kontrast

1254 XX


x:1
Mehr ist besser

Bedienelemente und Anschlussausstattung

alles

Samsung bevorzugt es, die drei zentralen Android-Schaltflächen aus dem Display zu verlagern und als separate Touch-Flächen bzw. Taste auszuführen. Auch beim Galaxy Tab A wird auf diese Weise Bildschirmfläche gespart. 

alles

Der An/Auschalter und die Lautstärkewippe wurden als flache und schlanke Tasten in die rechte Gehäuseseite integriert. Der Tastenhub ist zwar gering, weil die Tasten präzise auslösen, lassen sie sich aber trotzdem zuverlässig bedienen. Zwei Abdeckungen schützen den microSD-Kartenslot und den SIM-Kartenslot (nur LTE-Modell). 

alles

Alle Anschlüsse - und das sind nur der microUSB-Port und der 3,5-mm-Audioanschluss - wurden in die Unterkante integriert. Dort hat Samsung auch die beiden Stereo-Lautsprecher platziert. 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2131
Wenn ich die Hardware mit dem TabPro8.4 vergleiche das Zeitweise für ~220 Euro zuhaben war, dann ist dieses Tablet eine einzige Frechheit..
#2
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
132 dpi... Das verursacht ja Augenkrebs
#3
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1971
Tja, da verbaut Samsung die Reste aus alten Zeiten und verkauft es relativ teuer. Zudem: "(...) Es soll unter anderem mit einem lesefreundlichen Bildschirmformat (...)". Ja schön, dass das Format gut ist, aber wenn das Display Allergien jeglicher Art verursacht ist das natürlich Pustekuchen.
#4
customavatars/avatar205821_1.gif
Registriert seit: 05.05.2014
Hamburg
Matrose
Beiträge: 3
Eine "metallische Oberfläche"... Ich hatte das Gerät in den Händen und muss sagen, dass diese "Oberfläche" einfach nach billigem Plastik aussieht und sich das Tablet auch so anfühlt.
Natürlich könnte man jetzt zum Tab S 8.4 greifen.. dieses ist aber nun ein Auslaufmodell und wird bald nicht mehr zur Verfügung stehen.
Als ich die neue Namensgebung der Tablets erstmals in der Presse gelesen habe dachte ich noch an ein solides Tablet nach Art eines Galaxy A5 Smartphones usw...
Des Weiteren wird es das Tablet auch als Variante mit Stifteingabe geben. Dies allerdings NUR für den B2B Channel und nicht für Endkunden.
Alles in Allem ist da Thema "Galaxy Tab A" ein totaler Reinfall für mich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]