> > > > Acer Iconia Tab 8 W (W1-810) im Test

Acer Iconia Tab 8 W (W1-810) im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Acer Iconia Tab 8 W (W1-810) im Test

Dank Windows 8.1 mit Bing und absoluter Basisausstattung wird eine neue Generation von 8-Zoll-Tablets noch günstiger. Ein gutes Beispiel ist Acer Iconia Tab 8 W (W1-810), das für nicht einmal 150 Euro ein vollwertiges Windowserlebnis bieten soll. Doch kann dieses Versprechen eingelöst werden?

Microsoft zeigte früh Interesse daran, Windows 8(.1) für den Tablet-Massenmarkt attraktiv zu machen. Dafür brachten die Partner kompakte und einfach ausgestattete Windowstablets auf den Markt. Typisch wurden ein 8-Zoll-Display mit 1.280 x 800 Pixeln und ein Intel Atom-Prozessor. Entsprechende Geräte konnten im vergangenen Jahr bereits mit Preisempfehlungen um die 200 Euro angeboten werden. Um die Hemmschwelle zum Kauf noch weiter abzusenken, hat Microsoft Windows mit Bing erdacht - eine Windowsvariante mit Bing als Standardsuchmaschine, die für die Tablethersteller kostenlos ist. Zusammen mit noch weiter reduzierter Ausstattung soll eine neue Generation von kompakten Windowstablets so die 200-Euro-Marke noch unterschreiten können.

Wie genau ein solches Einsteigergerät aussehen kann, zeigt Acer mit dem Iconia Tab 8 W (W1-810). Das 8-Zoll-Gerät wird von einem Intel Atom-Prozessor angetrieben und verfügt über ein Display mit 1.280 x 800 Pixeln. Wo noch einmal gespart wurde, ist der Arbeitsspeicher. Während selbst Einsteigertablets mit Windows bisher zumindest auf 2 GB RAM zurückgreifen konnten, muss das Iconia Tab 8 W mit nur noch 1 GB auskommen. 

Mit Windows 8.1 in der Bing-Edition können auf dem Acer-Tablet prinzipiell alle Windowsprogramme genutzt werden. Anders als bei Windows RT ist man nicht nur auf Apps aus dem Windows Store beschränkt. Voraussetzung sind aber 32-Bit-Versionen und genügsame Systemanforderungen. Anders als manches großformatige Windowstablet oder gar Hybridgeräte wie die Surface-Tablets sind die kleinen 8-Zoll-Tablets mit Windows in erster Linie als Konsumtablets gedacht. Sie konkurrieren direkt mit günstigen Androidgeräten. Kaufinteressenten müssen sich letztlich vor allem eines überlegen: Wollen sie in erster Linie Windowsprogramme nutzen oder das App-Angebot von Google Play in Anspruch nehmen? Die pauschale Aussage, dass im Einsteigersegment nur Androidtablets zu haben sind, ist jedenfalls spätestens mit Low-Cost-Windowstablets wie dem Iconia Tab 8 W überholt. Acer verkauft es schon für 149 Euro - und Acer ist keineswegs der einzige Anbieter eines so günstigen Geräts.

Prozessor Intel Atom Z3735G Processor (Quad-Core, 1,33GHz, Boost auf bis zu 1,83 GHz)
Display 8 Zoll, IPS-Panel, 1.280 x 800 Pixel
Akku Lithium-Polymer (Li-Polymer), 4.600 mAh
Kamera (vorne) 2 MP-Kamera
Kamera (hinten) 2 MP-Kamera
Speicher 32 GB eMMC, microSD-Kartenleser
Maße / Gewicht 214 x 128 x 9,8 mm, 370 g

Die komplette Feature-Liste gibt es auf der letzten Seite des Testberichts.

Für einen ersten Eindruck stellen wir das Acer Iconia Tab 8 W im Ausgepackt & angefasst-Video vor.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 360
Bevor ich mir das Teil für 149,- kaufen würde käme mir eher das HP Stream 7 für 99,- ins Haus. Der eine Zoll unterschied macht es auch nicht mehr.
#2
customavatars/avatar201487_1.gif
Registriert seit: 04.01.2014

Matrose
Beiträge: 22
Zitat mickythebeagle;23201278
Bevor ich mir das Teil für 149,- kaufen würde käme mir eher das HP Stream 7 für 99,- ins Haus. Der eine Zoll unterschied macht es auch nicht mehr.


Die Aussage von Microsoft, dass es unter Windows 10 einen vollwertigen Desktop erst ab 8 Zoll gibt, hast du aber mitbekommen?

Nettes Reviews. Ich weiß aber nicht, warum die Auflösung des Gerätes bemängelt wird. Selbst Laptops, welche 15 Zoll groß sind, haben standardmäßig noch ein HD Ready Display mit 1366x768 Pixeln. Das ganze zieht sich bis in die 500 Euro Klasse. Warum wird das dann bei einem 150 Euro Gerät bemängelt?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_TAB_S2_9

Gleicher Name, neues Format: Mit dem Galaxy Tab S2 weicht Samsung nach gerade einmal einem Jahr von seinem Konzept ab und setzt auf eine neue Philosophie. Grund hierfür soll ein verändertes Nutzerverhalten sein – nicht mehr Videos, sondern Texte stehen nun angeblich im Vordergrund. Ob die... [mehr]

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Das Surface mit Apfel: Apple stellt das iPad Pro vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Mit dem iPad Pro zeigte Apple auf der heutigen Keynote in San Francisco den Gegenzug zum jahrelang konkurrenzlosen Produkt aus dem Hause Microsoft. Das neue iPad mit einer Bildschirmgröße von 12,9 Zoll und einer Auflösung von 2.732 x 2.048 Pixeln soll vor allem mehr Produktivität... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Huawei MediaPad M2 8.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M2_TEASER_KLEIN

Die Zeiten großes Wachstums gehören bei Tablets der Vergangenheit an. Umso härter wird der Wettbewerb um Marktanteile geführt – teils über den Preis, teils mit frischen Ideen. Mit dem MediaPad M2 8.0 beschreitet Huawei beide Wege und will zudem höheren Ansprüchen gerecht werden. Dass... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 wird dünner, schneller, besser (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-PRO4

Die Surface-Tablets sollen das Tablet aus der Nische der reinen Konsumgeräte holen. Als 2-in-1-Geräte können sie praktisch ein Notebook ersetzen. Offenbar ist Microsoft auch mit dem Erfolg der aktuellen Generation recht zufrieden, die Verkäufe sollen sich im letzten Jahr mehr als verdoppelt... [mehr]