> > > > Lenovo Yoga Tablet 2 mit Windows (10") im Test

Lenovo Yoga Tablet 2 mit Windows (10") im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Performance und Akku

Performance

alles

Intel stellt mittlerweile drei Prozessorkategorien für Windowstablets bereit - Intel Atom, Intel Core M und Intel Core i. Für kostengünstige Geräte ist nach wie vor Atom-Hardware das Mittel der Wahl. Die etablierte Bay Trail-T-Plattform verspricht einen vernünftigen Mix aus Performance, Energiehunger und günstigem Preis. Der im Yoga Tablet 2 verbaute Atom Z3745 ist geradezu ein alter Bekannter, denn er wird seit seiner Vorstellung Mitte 2014 in einer ganzen Reihe von Android- und Windowstablets verbaut. Die vier 1,33 GHz schnellen Silvermont-Kerne können per Boost auf bis zu 1,86 GHz beschleunigt werden. Bekannte Schwachstelle des SoCs ist allerdings die Intel HD Graphics mit nur 4 EUs. Insgesamt wird eine SDP (Scenario Design Power) von 2 Watt angegeben. Damit kann der Atom Z3745 passiv und somit lautlos gekühlt werden. 

SunSpider JavaScript Benchmark

930.0 XX


ms
Weniger ist besser

3DMark Ice Storm Unlimited

Punkte
Mehr ist besser

Wie erwartet reiht sich das Yoga Tablet 2 zwischen anderen Tablets mit Bay Trail-T-Hardware ein. 

Systemleistung Windowstablets

Zusätzlich zu den betriebssystemübergreifenden Benchmarks haben wir auch einige Windows-Benchmarks laufen lassen. 

Cinebench 11

CPU

Punkte
Mehr ist besser

7-Zip

MIPS
Mehr ist besser

Auch Cinebench und der 7Zip-Benchmark bescheinigen eine typische Atom-Performance. Tablets mit Core M oder gar Core i können sich deutlich absetzen.

Massenspeicher

Datenrate

MB/Sek.
Mehr ist besser

Massenspeicher

Zugriff

ms
Weniger ist besser

Einen entscheidenden Performanceunterschied gibt es aber nicht nur mit Blick auf das SoC, sondern auch auf den Massenspeicher. Der von Samsung produzierte eMMC-Speicher im Lenovotablet erreicht nur etwa HDD-Transferraten und ist weit von den SSD-Ergebnissen entfernt. Immerhin ist es um die Zugriffszeit gut bestellt. 

PC Mark 7

maximal

Punkte
Mehr ist besser

PC Mark 8 - Home

maximal

Punkte
Mehr ist besser

PC Mark 8 - Creative

Punkte
Mehr ist besser

In den PCMark-Tests liegen die Atom-Tablets wieder nah zusammen und lassen Tablets mit leistungsstärkeren Intel-Prozessoren weit davonziehen.

Gamingleistung Windowstablets

3D Mark - Cloud Gate

maximal

Punkte
Mehr ist besser

3D Mark - Ice Storm

maximal

Punkte
Mehr ist besser

Diese Zweiklassengesellschaft wird beim Blick auf die ergänzenden 3D Mark-Ergebnisse noch deutlicher. 

Akku und Stromverbrauch

Stromverbrauch

Idle/Load

10.2 XX


4.5 XX
13.7 XX


6.3 XX
14.2 XX


4.4 XX
15.3 XX


7.4 XX
16.4 XX


7.5 XX
19.3 XX


5.4 XX
Watt
Weniger ist besser

Immerhin geht die mäßige Performance Hand in Hand mit einem moderaten Stromverbrauch. Im Leerlauf werden rund 5 Watt und unter Volllast knapp 11 Watt verbraucht.

Akkulaufzeiten

Minuten
Mehr ist besser

Dass Windowstablets durchaus lange Akkulaufzeiten erreichen können, wird vom Yoga Tablet 2 mit Windows eindrücklich unter Beweis gestellt. Die Videowidergabe bei 200 cd/m² Displayhelligkeit stoppte erst nach weit über acht Stunden. Zumindest in Sachen Verbrauch und Laufzeit zeigt sich der Atom-Prozessor den leistungsstärkeren Intellösungen gegenüber überlegen.