> > > > Lenovo Yoga Tablet 2 mit Windows (10") im Test

Lenovo Yoga Tablet 2 mit Windows (10") im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Optik, Haptik, Ergonomie

Optik, Haptik

alles

Von den ansonsten silberfarbenen Yoga Tablets mit Android setzen sich die schwarzen Windowsgeschwister optisch deutlich ab. "Ebony Black" wurde der Farbton getauft, der je nach Lichteinfall zwischen dunklem Anthrazit und Tiefschwarz changiert. Markant ist auch die als Touchelement ausgeführte Windows-Schaltfläche unterhalb des Displays. 

alles

Das besondere Merkmal der Yoga-Tablets ist die "Wulst", also der integrierte Standfuß. Anders als bei den meisten anderen Tablets brauchen diese Lenovogeräte nicht erst ein Cover mit Stand-Funktion, um stehend genutzt werden zu können. Für die zweite Generation wurde der Standfuß sogar noch vielseitiger gestaltet - doch dazu später mehr. Was man allerdings berücksichtigen sollte, ist die Tiefe der Wulst. Als minimale Tiefe erreicht das Yoga Tablet 2 (10'') zwar schlanke 7,1 mm, doch auf Höhe der Wulst legt die Tiefe auf über 2 cm zu. Das kann beim Transport störend sein. Die Handhabung des Tablets wird durch die Wulst aber teilweise sogar erleichtert. Bei der Hochformatnutzung fungiert sie als praktische Griffmöglichkeit. 

In Sachen Materialwahl hat sich Lenovo erneut für einen Mix entschieden. Das Tabletgehäuse selbst besteht aus Kunststoff, der mit einer leicht rutschigen, aber schraffierten Gummioberfläche ganz angenehm in der Hand liegt. Der Standfuß wird hingegen wieder aus Aluminium gefertigt und wirkt dadurch wertig und robust. Er ist aber auch für das etwas überdurchschnittliche Gewicht von 619 g verantwortlich. Das Mehrgewicht ist angesichts der Vorteile des Standfußes aber zu verschmerzen.

alles

Dem Windowstablet liegt als besondere Beigabe eine Bluetooth-Tastatur bei. Im Lieferumfang inbegriffen sind aber auch Dokumentationsmaterial, das kombinierte Daten/Ladekabel mit Netzadapter für das Tablet und ein USB-Ladekabel für die Tastatur. 

Ergonomie / Handhabung

Durch die Standfuß-Wulst unterscheiden sich die Yoga Tablets ergonomisch deutlich von konventionellen Tablets. Während die Wulst bei der Hochformatnutzung eine angenehme Griffmöglichkeit ist, sorgt sie bei einer Nutzung im Querformat für eine zumindest gewöhnungsbedürftige Gewichtsverteilung. Mit der gummierten Kunststoffrückseite liegt das Tablet aber trotzdem sicher in der Hand. Der flexible Anstellwinkel des Standfußes ist ebenfalls ein Pluspunkt für Handhabung und Ergonomie.