> > > > Dell Venue 11 Pro 7000 Series (7140) mit Intel Core M im Test

Dell Venue 11 Pro 7000 Series (7140) mit Intel Core M im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Audio, Kamera

Audio

alles

Die beiden Stereolautsprecher des Tablets strahlen zur Seite hin ab. Das erfordert etwas Geschicklichkeit beim Halten. Denn sind die Lautsprecher von den Händen verdeckt, wird der Klang dumpf. Ansonsten kann die Soundlösung aber durchaus überzeugen. Sie bringt einen vergleichsweise voluminösen und detaillierten Klang hervor. Von der Lautsprecheranordnung profitiert man vor allem bei Nutzung im Dock bzw. in der Tastatur, weil so ein deutlich wahrnehmbarer Stereoeffekt erzeugt wird. 

Kamera

alles

Weil Dell eine Frontkamera mit immerhin 2 MP verbaut, kann der Videostream maximal mit Full HD-Auflösung gesendet werden. 

alles

Die rückseitige Kamera löst mit 8 MP noch höher auf und soll damit gelegentlich auch einmal eine Digitalkamera ersetzen können. 

alles

Die Bildqualität ist für Tabletverhältnisse solide, aber nicht herausragend. Die Windows Kamera-App bietet allerdings nur einen sehr minimalistischen Funktionsumfang.  

alles

Bei schlechten Lichtverhältnissen nimmt das Bildrauschen schnell deutlich zu. Dafür kommt der automatische Weißabgleich selbst mit dem Energiesparlampenlicht zurecht und auch der Autofokus arbeitet überwiegend treffsicher.