> > > > Samsung Galaxy Tab S 8.4 LTE im Test

Samsung Galaxy Tab S 8.4 LTE im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Samsung Galaxy Tab S 8.4 LTE im Test

Mit den beiden Galaxy Tab S-Modellen möchte Samsung all die Nutzer ansprechen, die hohe Ansprüche an das Display stellen. Nach dem Galaxy Tab S 10.5 testen wir auch das Galaxy Tab S 8.4, das trotz geringerer Displaydiagonale mit Super AMOLED-Technik und einer enorm hohen Auflösung lockt.

Angesichts der Galaxy TabPRO-Familie mit ihrem 8,4- und ihrem 10,1-Zoll-Modell wirkte die Vorstellung der beiden Galaxy Tab S-Modelle etwas überraschend. Denn eigentlich kann Samsung mit den beiden Galaxy TabPros schon all die Kunden bedienen, die sich ein leistungsstarkes und schlankes Androidtablet mit hochauflösendem Display wünschen. Die Markteinführung der Galaxy Tab S-Familie zieht ihre Berechtigung deshalb nicht einmal aus der Displayauflösung, sondern in erster Linie tatsächlich aus dem Displaytyp.

Die Super AMOLED-Displays versprechen einen Schwarzwert, der gegen Null geht, ein dementsprechend enormes Kontrastverhältnis und ungemein satte Farben. Das Galaxy Tab S 10.5 konnte im Test bereits beweisen, dass dieses Versprechen eingelöst wird. Als 10,5-Zoll-Tablet ist es aber nicht gerade kompakt. Für alle, die ein kleinformatiges Tablet mit Super AMOLED-Display suchen (und nebenbei vielleicht auch noch ein paar Euro sparen möchten) gibt es das Galaxy Tab S 8.4. 

Ein Blick auf die Spezifikationen macht schnell deutlich, dass für Samsung kleiner nicht gleich schlechter heißt. Das Galaxy Tab S 8.4 kommt auf ganz ähnliche Leistungsmerkmale wie sein größerer Bruder:

Prozessor Samsung Exynos 5420 Octa (vier Cortex-A7- und vier Cortex A15-Kerne mit bis zu 1,9 GHz)
Display 8,4 Zoll, 2.560 x 1.600 (WQXGA), Super AMOLED
Akku 4.900 mAh
Kamera (vorne) 2,1 MP-Kamera
Kamera (hinten) 8 MP-Kamera mit LED-Blitz
Speicher 16 GB Speicher, microSD (bis zu 128 GB)
Maße / Gewicht 212,8 x 125,6 x 6,6 mm; 298 g

Die komplette Feature-Liste gibt es auf der letzten Seite des Testberichts.

Auch im kleinen Galaxy Tab S wird die enorm hohe Displayauflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln beibehalten. Samsung vertraut auch wieder dem Exynos 5420 Octa, einem leistungsstarken SoC mit vier energieeffizienten Cortex-A7- und vier leistungsstarken Cortex-A15-Kernen. Die jeweils aktive Kerngruppe wird in Abhängigkeit von der abgeforderten Leistung gewählt. Das Galaxy Tab S 8.4 ist wesentlich kompakter als das 10,5-Zoll-Modell. An der Dicke ändert sich aber nichts - mit 6,6 mm sind die beiden Galaxy Tab S-Modelle ultra-schlank. Was hingegen noch reduziert werden konnte, ist das Gewicht. Es sinkt von 467 g auf 298 g. Das kleinere iPad mini mit Retina-Display ist mit 331 (W-LAN-Version) bzw. 341 g (3G-Version) noch etwas schwerer.

Die Spezifikationen machen neben den Abweichungen beim Format und beim Gewicht vor allem einen Unterschied zwischen den beiden Galaxy Tab S-Modellen deutlich: Das Galaxy Tab S 8.4 muss sich mit einem wesentlich (um 3.000 mAh) kleineren Akku begnügen. Im Gegenzug wird das Galaxy Tab S 8.4 günstiger angeboten. Die W-LAN-Variante gibt es ab etwa 380 Euro, die LTE-Variante ab 470 Euro. Gegenüber den 10,5-Zoll-Alternativen spart man jeweils etwa 100 Euro.  

Für einen ersten Eindruck stellen wir das Samsung Galaxy Tab S 8.4 LTE im Ausgepackt & angefasst-Video vor.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 31.12.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Wie viel ist bei dem Display im Freien noch erkennbar? Die Helligkeit ist ja kein Spitzenwert, aber da dürfte es wohl auch eine Rolle spielen, wie sehr das Display spiegelt - worauf ja nicht weiter eingegangen wird.

Bei meinem alten iPad 2 z. B. kann ich es jedenfalls vergessen, in der Bahn Videos zu schauen, wenn da Sonnenlicht durch das Fenster scheint. Wäre das mit einem Galaxy Tab S besser?
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3467
Das Display spiegelt deutlich. Wohl bedingt durch das sehr gute Kontrastverhältnis ist es subjektiv aber immerhin etwas besser für draußen geeignet als Tablets mit durchschnittlichem LCD - so zumindest unsere Eindrücke im Garten bei leichter Bewölkung.
#3
Registriert seit: 31.12.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Danke für die Rückmeldung :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy Tab A 9.7 mit LTE (SM-T555) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG_GALAXY_TAB_A_9

Die Galaxy A-Reihe soll im mittleren Preissegment überzeugen. Nach den entsprechenden Smartphones bietet Samsung mit dem Galaxy Tab A 9.7 jetzt auch ein erstes Tablet mit neuer Ausrichtung. Es soll unter anderem mit einem lesefreundlichen Bildschirmformat, einem neu gestalteten Gehäuse und... [mehr]

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_TAB_S2_9

Gleicher Name, neues Format: Mit dem Galaxy Tab S2 weicht Samsung nach gerade einmal einem Jahr von seinem Konzept ab und setzt auf eine neue Philosophie. Grund hierfür soll ein verändertes Nutzerverhalten sein – nicht mehr Videos, sondern Texte stehen nun angeblich im Vordergrund. Ob die... [mehr]

Das Surface mit Apfel: Apple stellt das iPad Pro vor

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/IPAD-PRO

Mit dem iPad Pro zeigte Apple auf der heutigen Keynote in San Francisco den Gegenzug zum jahrelang konkurrenzlosen Produkt aus dem Hause Microsoft. Das neue iPad mit einer Bildschirmgröße von 12,9 Zoll und einer Auflösung von 2.732 x 2.048 Pixeln soll vor allem mehr Produktivität... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Huawei MediaPad M2 8.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M2_TEASER_KLEIN

Die Zeiten großes Wachstums gehören bei Tablets der Vergangenheit an. Umso härter wird der Wettbewerb um Marktanteile geführt – teils über den Preis, teils mit frischen Ideen. Mit dem MediaPad M2 8.0 beschreitet Huawei beide Wege und will zudem höheren Ansprüchen gerecht werden. Dass... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 wird dünner, schneller, besser (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT-SURFACE-PRO4

Die Surface-Tablets sollen das Tablet aus der Nische der reinen Konsumgeräte holen. Als 2-in-1-Geräte können sie praktisch ein Notebook ersetzen. Offenbar ist Microsoft auch mit dem Erfolg der aktuellen Generation recht zufrieden, die Verkäufe sollen sich im letzten Jahr mehr als verdoppelt... [mehr]