> > > > ASUS Transformer Pad TF103 im Test

ASUS Transformer Pad TF103 im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Android 4.4 (KitKat)

Android 4.4 (KitKat)

alles

Android L wurde zwar vor kurzer Zeit im Rahmen der diesjährigen Google I/O-Entwicklerkonferenz vorgestellt, für Endkunden ist aber nach wie vor Android 4.4 die aktuelle Version des mobilen Betriebssystems. Gerade auf günstigen Androidgeräten spielen die Hersteller häufig noch ältere Androidversionen auf. ASUS kann man beim Transformer Pad TF103 keinen Vorwurf machen, denn das Tablet wird tatsächlich mit Android 4.4 (KitKat) ausgeliefert. ASUS selbst hat die Benutzeroberfläche leicht angepasst. 

alles

So zeigen sich die Schnelleinstellungen in einem modernen, flachen Look. Sie bieten auch zusätzliche Funktionen wie "Intelligent Sparen" und einen Lesemodus, der die Darstellung für Texte optimiert. 

alles

In einem eigenen Ordner fasst ASUS zusätzliche Apps zusammen, die das Unternehmen vorinstalliert. Darunter sind Basics wie ein Dateimanager und eine Notizen-App, aber auch "Splendid" zum Anpassen der Display-Einstellungen und "Audioassistent" für den Zugriff auf verschiedene, vorkonfigurierte Soundprofile.