> > > > Lenovo Yoga Tablet 10 HD+ im Test

Lenovo Yoga Tablet 10 HD+ im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Performance und Akku

Performance

Lenovo hat dem Yoga Tablet 10 HD+ einen Qualcomm Snapdragon 400-Prozessor spendiert. CPU-Z offenbart, dass es sich um ein SoC mit vier Cortex-A7-Kernen handelt. Diese Architektur soll besonders energieeffizient sein, ist aber für den Einsatz in Einsteiger- und Mainstreamgeräten gedacht. Die CPU-Kerne takten maximal mit 1,59 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GB groß und als GPU dient eine Adreno 305.

SunSpider JavaScript Benchmark

ms
Weniger ist besser

Rightware Browsermark 2.1

Punkte
Mehr ist besser

Die beiden Browserbenchmarks SunSpider und Browsermark 2.1 zeigen deutlich, dass der Snapdragon 400 keine High-End-Lösung ist. Dass wir nur zwei Browsermark-Ergebnisse einbeziehen, ist dem Versionssprung auf Browsermark 2.1 geschuldet. 

AnTuTu

Punkte
Mehr ist besser

Quadrant

Punkte
Mehr ist besser

Auch die beiden Androidbenchmarks AnTuTu und Quadrant bescheinigen dem Yoga Tablet 10 HD+ nur eine bodenständige Performance. 

3DMark – Ice Storm Unlimited

Punkte
Mehr ist besser

Der Ice Storm Unlimited-Test des aktuellen 3DMark ermöglicht die OS-übergreifende Bewertung von Mobilgeräten und Einsteiger-PCs. Gegenüber den bisher getesten Tablets mit High-End-SoCs hat das Yoga Tablet 10 HD+ klar das Nachsehen. In der Praxis ist das Lenovogerät mit seinem Snapdragon 400-Prozessor zwar typischen Androidapps durchaus gewachsen, speziell bei anspruchsvollen 3D-Spielen macht sich die begrenzte Leistung aber doch bemerkbar. Auch beim Bedienen der Oberfläche lassen sich minimale Verzögerungen bemerken.

Akku

Akkulaufzeiten

Minuten
Mehr ist besser

Das genügsame SoC lässt auf lange Akkulaufzeiten hoffen. Auch Lenovo ist optimistisch und spricht dem 3-Zellen-Akku eine Laufzeit von 18 Stunden zu. Bei der Full HD-Videowiedergabe mit 200 cd/m² Displayhelligkeit kamen wir zwar auf eine deutlich kürzere Laufzeit, bald neun Stunden sind aber immer noch bemerkenswert. Was dem Tablet an Performanc fehlt, macht es an Ausdauer wieder wett.