> > > > Toshiba Encore im Test

Toshiba Encore im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Toshiba Encore im Test

8 Zoll entwickelt sich bei Tablets zur neuen Trendgröße. Dass das nicht nur für die Androidwelt, sondern auch für Windowstablets gilt, beweisen Modelle wie Toshibas Encore. Für einen günstigen Preis von 299 Euro (32 GB-Modell) bietet das Encore ein vollwertiges Windows 8.1, Office 2013, einen Intel Atom Quad-Core-Prozessor und eine vielversprechende Ausstattung. Kann das attraktive Paket auch in der Praxis überzeugen?

Als die Microsoftpartner die ersten Windows 8-Tablets auf den Markt brachten, schienen sie sich nicht ganz sicher zu sein, welches Format für ein Windowstablet optimal ist. Einige Zeit lang sah es so aus, als würden Windowstablets eher großformatig ausfallen. Zahlreiche Modelle wurden nicht nur mit 10,1-, sondern gleich mit 11,6-Zoll-Display entwickelt. Doch zur Computex 2013 stellte Acer ein Tablet vor, das einen neuen Trend anstoßen sollte: das Iconia W3. Es ist ein günstiges 8-Zoll-Tablet, mit dem ein vollwertiges Windows 8-Erlebnis im Miniformat möglich gemacht werden soll. Wir erkannten gleich das Potential dieses Geräts und bescheinigten ihm das Zeug zum "Trendsetter". Das Iconia W3 selbst wurde durch einige Probleme (speziell mit dem Display) ausgebremst, doch zügig stellten weitere Hersteller kompakte Windows 8(.1)-Tablets vor.

Zur IFA konnten wir erstmalig Toshibas Interpretation eines Windows 8-Tablets in den Händen halten. Das Encore wird von einem aktuellen Intel Atom-Prozessor mit vier Kernen angetrieben und bietet ein 8 Zoll kleines Display mit 1.280 x 800 Pixeln. Im Androidbereich zeigt sich bereits bei kleinformatigen Tablet der Trend zu hoch- und ultrahochauflösenden Displays, bei den Windowstablets mit 8-Zoll-Display stellen 1.280 x 800 Pixel aber noch die Standardauflösung dar. Der Arbeitsspeicher ist 2 GB groß.

Prozessor Intel Atom Z3740 (Quad-Core, 1,33-1,86 GHz, 2 MB Cache, Intel HD Grapics)
Display 8 Zoll (1.280 x 800 px)
Akku Li-ion Polymer, zwei Zellen
Kamera (vorne) 2 MP-Kamera
Kamera (hinten) 8 MP-Kamera
Speicher 32 (WT8-A-102) oder 64 GB (WT8-A-103); Speichererweiterung per microSD-Kartenleser möglich
Maße / Gewicht 21,3 x 13,59 x 1,07 cm; ab 445 g 

Die komplette Feature-Liste gibt es auf der letzten Seite des Testberichts.

Toshiba bietet das Encore in zwei Varianten an, die sich aber nur beim Flashspeicher unterscheiden. Das von uns getestete WT8-A-102 hat 32 GB Speicher, das WT8-A-103 hingegen 64 GB. Windows 8.1 selbst belegt bereits viel Platz und weiterer Speicherplatz wird beispielsweise noch durch das vorinstallierte Microsoft Office beansprucht. Gerade beim 32 GB-Modell wird der Speicherplatz also schnell knapp. Abhilfe kann der integrierte microSD-Kartenleser schaffen. Die Anschlussbestückung umfasst neben dem kombinierten Audioanschluss sowohl einen microUSB- als auch einen microHDMI-Port. Vermisst wird aber ein USB-Port im Vollformat, der gerade bei einem Windowstablet sehr nützlich ist. So muss sich der Nutzer mit einem Adapter behelfen. Abgerundet wird die Ausstattung durch zwei Kameras mit 2 bzw. 8 MP, W-LAN und Bluetooth sowie ein integriertes GPS-Modul.

Für einen ersten Eindruck stellen wir das Toshiba Encore im Ausgepackt & angefasst-Video vor:

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar9873_1.gif
Registriert seit: 10.03.2004
Köln
Leutnant zur See
Beiträge: 1043
Für mich könnten sie gern noch an der Displayauflösung schrauben.
Die Größe des Tablets finde ich genau passend. 10 Zoll ist mir zu unhandlich.
#2
customavatars/avatar85804_1.gif
Registriert seit: 25.02.2008
Braunschweig
Oberbootsmann
Beiträge: 884
Bin am letzten WE bald verzweifelt an dem Teil. Wollte das Bild über den HDMI-Ausgang klonen, was das Gerät aber nicht zuließ.
Das erweitern des Bildschirmes hat super geklappt. Bin dann im Netz über ein paar Berwertungen gestolpert, die das gleiche Phenomen beschrieben, aber auch keine Lösung boten.

Falls hier jemand das Gerät besitzt und das mal netter Weise probieren könnte, wäre ich sehr Dankbar über die Erfahrungsberichte.

Im gesamten war ich bei dem Preis positiv überrascht. Allerdings gestaltete sich die Bedionung ohne Stift als sehr schwierig.
#3
customavatars/avatar188616_1.gif
Registriert seit: 14.02.2013

Gefreiter
Beiträge: 47
Na dann wird es was werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]