> > > > Test: Sony Xperia Tablet Z - schlanke Full HD-Schönheit

Test: Sony Xperia Tablet Z - schlanke Full HD-Schönheit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Android 4.1

Android 4.1 (Jelly Bean)

Obwohl Android 4.2 schon im vergangenen November vorgestellt wurde, werden selbst aktuelle Tablets oft noch mit Android 4.1 ausgeliefert. Eine lobenswerte Ausnahme haben wir kürzlich mit Acers Budgetmodell Iconia A1-810 getestet - auf dem 8-Zoll-Tablet läuft die aktuelle Androidversion. Sony setzt hingegen für das Xperia Tablet Z noch auf Android 4.1. 

Sowohl Android 4.1 als auch Android 4.2 werden von Google mit dem Codenamen "Jelly Bean" bezeichnet. Dass Android 4.2 keinen eigenen Codenamen erhalten hat, deutet schon darauf hin, dass die Neuerungen dieser OS-Version überschaubar bleiben. Während Android 4.1 gerade mit Project Butter einen spürbaren Vorteil gegenüber Ice Cream Sandwich (Android 4.0) bieten konnte, wurden für Android 4.2 eher kleinere Optimierungen im Detail vorgenommen. Für die aktuellste Androidversion hat Google beispielsweise eine neue Kamera-App und eine Swype-artige Tastaturbedienung entwickelt. Auch die neu eingeführten Benutzerkonten zählen zu den auffälligeren Veränderungen zwischen den beiden Jelly Bean-Versionen. Die weitgehend voneinander getrennten Profile erweisen sich als sehr praktisch, wenn mehrere Nutzer auf ein Androidgerät Zugriff haben. Obwohl es keine elementaren Veränderungen zwischen den beiden Jelly Bean-Versionen gegeben hat, wäre es wünschenswert, wenn die Google-Partner der Umstieg auf die jeweils aktuelle Androidversion schneller bewerkstelligen könnten.

alles

Was den Wechsel auf die aktuelle Androidversion erfahrungsgemäß verzögert, sind vor allem angepasste Benutzeroberflächen. Auch Sony hat das GUI etwas modifiziert. Die Veränderungen entsprechen weitgehend denen, die wir auch schon beim Xperia Tablet S beobachten konnten. Die Navigationsleiste ermöglicht über die beiden Symbole in der Mitte den Zugriff auf die Fernbedienungsapp und auf einen Quick-Launcher. Die Apps im Launcher sind überwiegend praktische kleine Helfer (wie Taschenrechner und Timer), aber auch der Browser kann von hier aus gestartet werden. Der Clou am Start über den Quick-Launcher ist aber, dass die entsprechenden Apps in einem kleinen, verschiebbaren Fenster geladen werden und sich parallel zu den "großen" Apps nutzen lassen. 

Gerade im Vergleich zum Xperia Tablet S fällt positiv auf, dass Sony es beim Xperia Tablet Z nicht mit vorinstallierten Apps und Widgets übertreibt. Der zentrale Homescreen ist sehr übersichtlich gehalten. Mittig werden Uhrzeit und Datum angezeigt, darunter gibt es noch sechs Apps, die Sony für besonders wichtig hält.

alles

Neben dem zentralen Homescreen wurden noch zwei weitere Homescreens vorgestaltet. Einer davon zeigt ein Wetter- und ein Notizenwidget und ermöglicht den Zugriff auf das Mailprogramm, Chrome (der Standardbrowser auf dem Sonytablet) und eine Kalenderapp.

alles

Der dritte vorgestaltete Homescreen bietet hingegen einen Mediaplayer, Zugriff auf die Galerie und auf Sonys Musik- und Videodienst.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (24)

#15
Registriert seit: 05.12.2009
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 497
Danke fuer den Test.
Was mich interessiert haette: wie gut funktioniert die Infrarotschnittstelle und kann man dieses Tab entgueltig als Universalfernbedienung einsetzten? (Manche Geraete ueber WiFi, andere ueber Infrarot)
#16
Registriert seit: 06.05.2006

Bootsmann
Beiträge: 722
Zitat MihawkLFC;20823941
Sehe keinen Grund sich ein wasserdichtes Tablet zu besorgen. Beim Smartphone noch sinnig, beim Tablet unnötig. Gerade bei 10". Kenne niemanden der sein 10" Tablet an Orten benutzt, wo ihm der Wasserschutz nützt.


Badewanne - nun kennst Du jemanden ;-) Aber mal eben die Musik (Sonos) ändern, oder stumm schalten (weils Telefon klingelt) ist schon praktisch...
#17
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3670
Zitat Verminaard;20824288
Was mich interessiert haette: wie gut funktioniert die Infrarotschnittstelle und kann man dieses Tab entgueltig als Universalfernbedienung einsetzten? (Manche Geraete ueber WiFi, andere ueber Infrarot)


Das konnte ich leider nicht testen, weil wir kaum fernbedienbare Geräte haben. Der vorhandene Sony-Verstärker, ein etwa 20 Jahre alter TA-S7 (er hats schon auf thevintageknob.org geschafft...), ließ sich jedenfalls nicht steuern.
#18
Registriert seit: 05.12.2009
NRW
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 497
Redphil, danke fuer die Info!
#19
Registriert seit: 18.07.2011
Bremen / Bremerhaven
Hauptgefreiter
Beiträge: 174
Hallo,

ich verstehe nicht warum der Punkt "kein HDMI-Ausgang (aber MHL)" negativ gewertet wird, schließlich bringt MHL die gleiche Funktion wie der HDMI-Ausgang mit sich und das Tablet kann sogar zeitgleich geladen werden bzw. der Akkuverbrauch sinkt während der Wiedergabe enorm.

Ein kurzes Feedback hierzu wäre wunderbar.

Ansonsten bedanke ich mich für den sehr guten Testbericht

Grüße,
Arkadas
#20
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3670
@Arkadas: Der MHL-Adapter liegt nicht bei, das sind zusätzliche Kosten für den Käufer. Außerdem ist es wohl so, dass man mit Adapter USB und HDMI nicht parallel nutzen kann. Und das ist eine Einschränkung, die man mit zwei separaten Ausgängen nicht hätte.
#21
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2701
Meiner Meinung nach völlig richtig, das fehlende HDMI negativ zu werten. MHL ist (kenne es nur von Samsung) einfach ein Krampf. Da investiere ich lieber ein paar Euro ins passende Kabel bzw in den Adapter, als mir nochmal ein MHL-Kabel zu kaufen. Zweiteres ist teurer und einfach deutlich unflexibler, da die Hersteller gerne mal nach Lust und Laune die Belegung der Pins ändern.

Natürlich kann man mit MHL leben, aber HDMI erachte ich als deutlich vorteilhafter.
#22
Registriert seit: 21.01.2013

Matrose
Beiträge: 2
Ich finde die Info dass die LTE Version des Geräts derzeit kein exFAT unterstützt und es mit der LTE Version momentan nicht möglich ist Dateien größer als 4 GB auf die Karte zu übertragen sollte auch noch irgendwo mit dabeistehen. Mal schauen ob in diesem Jahr noch ein Update kommt. :)
#23
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
Ich hatte das Tablet Z neulich in der Hand. Wow, dagegen ist das iPad die pure Hässlichkeit :fresse:
Danach konnte mich kein Tablet mehr begeistern, alle waren mir zu klobig und schwer.
Dabei liegt das Z auch ziemlich gut in der Hand, trotz der relativ eckigen Form. Wird wohl auch am Gewicht liegen.
#24
Registriert seit: 16.09.2013

Matrose
Beiträge: 1
Ich nenne das Xperia Tablet Z mein Eigen und muss sagen das es einfach klasse ist. Ich hatte vorher ein HTC Flyer und wollte nun ein 10 Zoll Tablet haben und hatte schon an ein Samsung Galaxy Note 10.1 gedacht. Doch dann hielt ich das Sony zum ersten mal in der Hand und wollte nur noch das haben! Es sieht Klasse aus und hat dazu auch noch eine klasse Performance. Ich habe mich lang und breit umgesehen und es gibt für mich zur Zeit kein besseres 10 Zoll Tablet auf dem Markt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]