> > > > Test: Acer Iconia W510 - Atom-Tablet mit Windows 8

Test: Acer Iconia W510 - Atom-Tablet mit Windows 8

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Tastaturdock

Tastaturdock

alles

Windows 8 lässt sich zumindest unter der Kacheloberfläche sehr gut über das Touchdisplay bedienen. Für die produktive Nutzung sind konventionelle Eingabegeräte wie Tastatur und Maus bzw. Touchpad aber doch nicht vollwertig zu ersetzen. Dank des optional erhältlichen Tastaturdocks kann das Iconia W510 bei Bedarf schnell um eine Tastatur und um ein Touchpad erweitert werden. Zusätzlich bietet das Tastaturdock aber auch noch einen integrierten Zweitakku, der die Laufzeit des Tablets verdoppelt (laut Acer von neun auf achtzehn Stunden). Zu den Anschlüssen des Tablets kommt mit dem Dock noch ein regulärer USB-Port hinzu. Acer setzt auch für das Dock ganz auf Kunststoff. Trotzdem macht die Zusatztastatur einen robusten und durchaus ansprechenden Eindruck.

alles

Die Buchstabentasten des Docks sind trotz des begrenzten Platzes mit einer Größe von 14 x 13 mm recht groß geraten. Die seltener genutzten F-Tasten fallen hingegen deutlich kleiner aus. Obwohl der bauartbedingt kurze Tastenhub eine Umgewöhnung erfordert, wenn man eine reguläre PC- oder Notebooktastatur gewohnt ist, lässt sich mit der Tastatur gut arbeiten. Das einfach ausgeführte Touchpad ist nicht ganz so überzeugend. Es unterstützt keine Multitouch-Eingaben und bietet auch keine separierten Tasten, sondern "Klick"-Flächen.

alles

Die seitliche Perspektive macht besonders gut deutlich, wie flach die Tasten ausfallen. Auffällig ist auch die geringe Gesamthöhe der Tastatur, die nach vorn zudem noch deutlich abnimmt. Wenn das Tablet im Dock sitzt, können die beiden Akkus über einen Stromanschluss an der linken Dockseite geladen werden.

alles

Auf der gegenüberliegenden Seite gibt es einen regulären USB 2.0-Anschluss. Hier kann z.B. eine Maus angeschlossen werden, die dann das Touchpad ersetzt. Dank Windows 8 gibt es mit USB-Geräten deutlich weniger Treiberprobleme als bei den Windows RT-Tablets.

alles

Das Tastaturdock ruht auf zwei langen Gummistreifen und zwei kleineren Gummipuffern.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Danke für diesen Test, ich habe schon lange überlegt ob ich dieses Teil meiner Freundin kaufen /schenken soll. Sie macht nichts als surfen und mal ein bisschen Text schreiben.
Tablet und Notebook in einem.
Selber habe ich das W700 und bin sehr zufrieden
#2
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5659
Die Optik gedockt ist zwar sehr gewöhnungsbedürftig, als Tablett allein sieht es aber klasse aus. Das W510 bietet mit Abstand das beste Preis-Leistungsverhältnis der Win8-Atom-Tabletts, das macht es trotz eventueller Verarbeitungsschwächen durchaus sehr empfehlenswert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]