> > > > Test: Microsoft Surface RT mit Touch- und Type-Cover

Test: Microsoft Surface RT mit Touch- und Type-Cover

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Touch- und Type-Cover im Detail

Der Clou am Surface ist aber nicht etwa die Hardware oder das Display oder aber der Kickstand - es sind die optional erhältlichen Tastaturen. Diese lassen sich ähnlich zu Apples Smart Cover einfach am Gerät per Magnetverschluss befestigen - dabei sind die Magneten stark genug, damit man das Cover nur in die Nähe halten muss, um es einzudocken. Abnehmen lässt es sich dann ebenso einfach mit einem beherzten Zug.

WP 20121208 0811200675

Das und der ständige Klapp-Mechanismus führen aber nachweislich auch zu Schäden am Cover und am Gerät, wie wir zu Anfang des Tests schon feststellen mussten. Microsoft ist bemüht, die Probleme zu lösen, weshalb wir uns zunächst auf die reine Funktion der beiden verschiedenen Cover-Typen konzentrieren wollen.

Touch-Cover

WP 20121208 0701200675

Mit dem Touch Cover bringt Microsoft ein besonderes Zubehör - ohne Tastenanschlag und -hub hat man es geschafft, eine extrem dünne (3 mm), farbenfrohe Tastatur zu erstellen, die zugleich als Cover dient. Das Tippgefühl ist erstaunlich gut - die Tastenanschläge werden per Sound emuliert. Aber auch im Lautlos-Modus geht das Tippen nach einiger Eingewöhnungszeit problemlos von der Hand.

WP 20121208 0741200675

Durch die recht steife Bauform ist auch das Tippen auf weniger festen Untergründen problemlos möglich (solange das Tablet entsprechend stehen kann). Wenn man die Tastatur komplett auf die Rückseite des Surface klappt, wird diese deaktiviert, sodass es nicht zu versehentlichen Fehleingaben kommen kann - so braucht man die Tastatur bei der mobilen Nutzung nicht immer abnehmen.

Das integrierte Touchpad ist unserer Meinung nach zu klein - auch wenn die Gleiteigenschaften in Ordnung sind. Für 119 Euro ist das Gadget aber nicht gerade als Schnäppchen zu bezeichnen.

Type-Cover

WP 20121208 0761200675

Das Type-Cover ist für alle, die einen richtigen Tastenanschlag haben wollen. Dabei ist es etwa doppelt so dick, etwas schwerer und nicht ganz so steif als das Touch-Cover. Das wird vor allem zum Problem, wenn man auf dem Schoß tippen möchte. Durch die Biegung werden einige Tastenanschläge nicht registriert bzw. verschluckt - das kann auf Dauer extrem stören. Der Extra-Hub kostet auch extra: 10 Euro mehr als für das Touch-Cover soll man für's Type-Cover zahlen.

Tipp-Performance

speed

Wie auf den obigen Screenshots zu sehen ist, ist die Tippgeschwindigkeit auf beiden Tastaturen in Ordnung. Dass die Tastatur ohne Hub nicht ganz so gut ist (rechter Wert), war abzusehen - dennoch ist der Unterschied geringer als anzunehmen wäre.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1407
Toller Artikel, wäre eigentlich genau das was ich suche jedoch finde ich, dass MS die Stiftbedienung auch für das RT Modell bringen sollte. Das ist das einzige was fehlt wie ich finde, leider gibt es da nicht viele Alternativen ausser das Note und das hat Android.
#2
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Das geht für mich gar nicht, wenn im Fazit Punkte das erst mal gennant. Dreck/Digitizer werden im Text nicht erwähnt.
#3
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 580
650 Euro + 110 (für ne folientastatur !!! LOL)

ist für mich für das gebotene völlig indiskutabel.

Einmal mehr der Beweis für mich das Pads was für Hipster sind die jedem Hype hinterherlaufen und jeden Preis für jeden Scheiss bezahlen...hrmpf.
#4
Registriert seit: 14.04.2009

Obergefreiter
Beiträge: 72
Ich hatte es vor ein paar Tagen geholt und will es wieder zurückschicken.

Es ist so ganz nett, aber wichtige Flashstreams laufen komplett nicht oder ruckeln. Da Flash nativ drauf ist, dachte ich es geht ohne Probleme. Es handelt sich aber wohl um eine abgespeckte und angepasste Version für RT. Schade.
#5
customavatars/avatar4574_1.gif
Registriert seit: 14.02.2003
Wien
Leutnant zur See
Beiträge: 1045
Weiß jemand ob man auch einen Stylus mit dem RT verwenden kann oder ob man das Pro braucht?
Das wäre für mich der einzige Vorteil gegenüber iOS und Android Systemen..
#6
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Ich hab das note 10.1 mit wacom digitizer. Funktioniert tadellos :)

Ich glaube man braucht die pro Lizenz bei Windows :/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]

Lenovo plant dralles Tablet mit 18,4 Zoll und Quad HD

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/LENOVO

Reguläre Tablets spielen in der Regel bei Bilddiagonalen zwischen 7 bis 10,1 Zoll. Es gibt aber natürlich auch größere Modelle, wie etwa das Apple iPad Pro mit 12,9 Zoll Diagonale. Ende 2015 hatte Samsung eins draufgesetzt und das Galaxy View vorgestellt. Jenes Tablet protzte mit 18,4 Zoll und... [mehr]