> > > > Test: iPad der 4. Generation

Test: iPad der 4. Generation

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Akkulaufzeit und Fazit

Akkulaufzeit:

Ein neuer Prozessor bei gleichbleibender Akkukapazität wirft die offensichtliche Frage nach der Akkulaufzeit auf.

akku1

akku1

Der Vergleich der Akkulaufzeit zwischen dem iPad der 3. und 4. Generation zeigt: Eine leichte Verbesserung ist eingetreten, auch wenn der Unterschied nicht sonderlich hoch ist. Apple hält sein Versprechen und erreicht die eigens angegebenen 10 Stunden Laufzeit problemlos.

12-Watt-Netzteil:

Apple iPad 4. Generation
Apple iPad 4. Generation

Dem neuen iPad legt Apple nicht mehr nur das 10-Watt-Netzteil bei, sondern eines mit einer Ausgangsleistung von 12 Watt. Damit lassen sich auch die anderen Geräte laden, wirklich profitieren kann davon aber nur das iPad der 3. und 4. Generation sowie das iPad mini. Gerade letztgenanntes ist in etwa drei Stunden wieder bei voller Akkuladung. Die iPads der 3. und 4. Generation erreichen diesen Status nach 7 1/2 Stunden. Das 10-Watt-Netzteil brauchte beim iPad der 3. Generation etwa 8 Stunden.

Fazit:

Die Aktualisierung des iPad mit Retina-Display nur sieben Monate nach der Einführung der 3. Generation war sicherlich nicht erwartet worden. Nicht der Wechsel auf den Lightning-Anschluss oder das Update der FaceTime-Kamera rechtfertigen eine neue Generation, sondern einzig und alleine der A6X-SoC. Hätte Apple nicht bis März oder April kommenden Jahres damit warten können? Vielleicht, doch den alten Dock-Connector hätte man sicherlich nur ungerne über weitere Monate in seinem Flaggschiff-Tablet behalten. Ebenfalls verändert haben dürfte sich damit der zukünftige Update-Zyklus des iPad.

Dürfen sich Käufer eines iPad der 3. Generation geprellt fühlen? Nein, denn ihr Modell ist durch das Erscheinen des iPad der 4. Generation nicht schlechter geworden. Sicher, der A6X hat die Programmstart etwas beschleunigt, doch dies fällt erst im direkten Vergleich auf. Aktuelle Apps sind nicht auf das iPad der 4. Generation hin optimiert und es wird auch noch Monate dauern, bis wir vielleicht überhaupt eine Separation durch speziell angepasste Spiele sehen werden. Ein heißer Kandidat ist sicherlich Infinity Blade Dungeons, das im Frühjahr 2013 erwartet wird.

Apple iPad 4. Generation
Apple iPad 4. Generation

Es bleibt beim iPad der 4. Generation beim hervorragenden Display, das erst durch die 2560x1600 Pixel des Nexus 10 abgelöst werden könnte. Die Konkurrenz hat also aufgeholt, auch bei der Akkulaufzeit und der Performance. iOS wirkt schon lange nicht mehr so fortschrittlich wie noch vor ein oder zwei Jahren. Auch hier bietet Android inzwischen Freiheiten und Features, die für iOS teilweise sicherlich wünschenswert wären. Was Apple bleibt, ist weiterhin der "Rundum sorglos"-Eindruck. Einschalten, einrichten, wohlfühlen - das ist das Rezept, welches Apple zum Erfolgt geführt hat. Gewohnt gut und im Vergleich zur Konkurrenz noch immer ein deutlicher Pluspunkt sind einmal mehr die Verarbeitungsqualität sowie die Materialwahl.

Während die Konkurrenz den Trend zu immer billigerer Tablet-Hardware verfolgt, hat Apple sein großes iPad sogar teurer gemacht. Ab 499 Euro beginnt der Spaß mit einem 16 GB Modell in der WiFi-Variante. Für die jeweilige Verdopplung auf 32 und 64 GB verlangt Apple einen Aufpreis von jeweils 100 Euro. Das WiFi+Cellular-Modell beginnt ab 629 Euro. Auch hier werden nochmals jeweils 100 Euro für die Verdopplung auf 32 und 64 GB fällig.

Positive Aspekte des iPad der 4. Generation:

  • Retina-Display
  • bisher schnellstes iPad
  • gewohnt intuitive Software (mit Einschränkungen)
  • gute Akkulaufzeit

Negative Aspekte des iPad der 4. Generation:

  • hoher Preis
  • bisher wenig Lightning-Zubehör verfügbar
  • LTE nur im Telekom-Netz
  • hohes Gewicht
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar8786_1.gif
Registriert seit: 07.01.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 3495
"bisher schnellstes iPad" ist wohl ein sehr lächerlicher Aspekt ...
#2
Registriert seit: 27.05.2006
Austria
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Keine Frage ein sehr gutes Tablet aber dieses Fazit möchte ich einmal kritisieren:

"Während die Konkurrenz den Trend zu immer billigerer Tablet-Hardware verfolgt, hat Apple sein großes iPad sogar teurer gemacht"

Kann ich überhaupt nciht beipflichten, die Kongurenz hat ihr Preis/Leistungs verhältniss gegenüber Apple einfach verbessert!!!

mfg
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29102
Dieser Satz soll auch keineswegs als Pluspunkt zu Gunsten Apples gesehen werden. Es wird sich zeigen, was die bessere Strategie ist.
#4
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7742
Zitat Buchi-88;19761639

"Während die Konkurrenz den Trend zu immer billigerer Tablet-Hardware verfolgt, hat Apple sein großes iPad sogar teurer gemacht"


Das ist doch nur eine Feststellung. Es gibt eine immer größer werdende Anzahl von "Billigtablets", die auf den Markt geschossen werden, um auch ja jedem irgendwie ein Tablet zu verkaufen. Das teilweise sogar subventioniert bzw. ohne Gewinnmarge. Ich lese das daher lediglich so, dass Apple auf diesen Zug nicht aufspringt, weil man zum einen auch mit der Hardware gutes Geld verdienen möchte und zum anderen Mindestansprüche bei der Verarbeitung und den Materialien befriedigen will.
#5
Registriert seit: 18.11.2011
Bodenseeregion
Gefreiter
Beiträge: 40
Ist Euch denn nicht aufgefallen, daß die Betriebstemperatur im Vergleich zum 3er deutlich gesunken ist ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad T2 10.0 Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_T2_TEASER_KLEIN

Wo Pro draufsteht, steht Produktivität oder Leistung im Vordergrund. So sehen es zumindest einige Hersteller, zu denen Huawei ganz offensichtlich aber nicht gehört. Denn mit dem MediaPad T2 10.0 Pro verfolgt man ganz andere Ziele. Wie genau die definiert sind, ist aber auch nach dem Test nicht... [mehr]

US-Kunden kaufen lieber ein Surface als ein iPad

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MICROSOFT2012

Es ist kein Geheimnis mehr – spätestens seit der dritten Generation entwickelt sich Microsofts Surface zu einem Erfolgsprodukt. Die Hybridgeräte treten mittlerweile selbst dort in Erscheinung, wo jahrelang Geräte mit dem Apfel dominierten – sei es in der Uni oder bei Starbucks. In den USA... [mehr]

Medion LifeTab P10506 ab 26.05. bei Aldi Nord: 10,1 Zoll und 1080p für 199 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/MEDION

Aldi Nord hat ab Donnerstag, dem 26.05.2016, zwei neue Endgeräte von Medion im Angebot. Das interessantere Angebot ist dabei für die meisten vermutlich das Medion LifeTab P10506 zum Preis von 199 Euro. Es handelt sich hier um ein Tablet mit 10,1 Zoll Diagonale, einer Auflösung von 1.920 x 1.200... [mehr]

Huawei MediaPad M2 10.0 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HAUWEI_MEDIATAB_M2_10_TEST_TEASER_KLEIN

Mehr und mehr Tablets werden als Allrounder oder gar als reine Arbeitstiere positioniert, selbst wenn es an dafür essentiellen Fähigkeiten fehlt. Dass ein Modell entgegen dieses Trends vor allem als Entertainer beworben wird, ist da schon eine kleine Überraschung. So ganz auf Produktivität will... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 4 Type Cover mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/MICROSOFT_TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_/TYPE_COVER_MIT_FINGERABDRUCK-ID_LOGO

Zur Präsentation des Surface Pro 4 kündigte Microsoft nicht nur ein neues Type Cover an, sondern versprach dafür auch ein neues Feature: Einen Fingerabdruckleser für bessere Zugangssicherung. Allerdings ist dieser Fingerabdruckleser nicht Teil des regulären Surface Pro 4 Type Covers. Erst das... [mehr]