> > > > Logitech Squeezebox

Logitech Squeezebox

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Fazit

Nach einem Besuch der diesjährigen CeBIT ist es eigentlich klar. Ohne Streaming kommt der normale Bürger nicht mehr aus. Das zumindest propagiert das jeder Hersteller von Multimedia- oder Netzwerk-Hardware.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Erfreulich ist es da, dass Logitech mit seiner Squeezebox ein Zeichen gegen zahlreiche günstige Angebote setzt, die zwar Streaming beherrschen, bei denen die Qualität aber häufig auf der Strecke bleibt – so sucht die Soundqualität der Squeezebox unter der immer größer werdenden Streaming-Familie momentan ihresgleichen. Wenig überraschend ist es da auch, dass sowohl Verarbeitungsqualität als auch Bedienung auf einem hohen Niveau liegen.
Aber wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten. So ist die Squeezebox sehr teuer und bietet nicht die Möglichkeit Video-Material in das heimische Wohnzimmer zu streamen, was unseres Erachtens ein herber Nachteil ist – insbesondere in Anbetracht des hohen Preises. Ebenso kommt Logitechs Luxus-Streaming-Lösung nicht mit Apples iTunes-Format zurecht, das nachwievor zu den beliebtesten Formaten gehört, wenn es darum geht, DRM-geschützte Musik zu kaufen.

So ist die Squeezebox in der Summe einfach etwas zu teuer im Vergleich zu Leistung und Funktionsumfang.

Positive Aspekte der Logitech Squeezebox:

  • Schickes Design
  • Hervorragender Klang
  • Einfache Bedienung

Negative Aspekte der Logitech Squeezebox:

  • Hoher Preis
  • Keine Unterstützung des iTunes-Formats
  • Keine Video-Ausgabe

Weitere Links: