> > > > Preview des ZyXEL DMA-1100P

Preview des ZyXEL DMA-1100P - Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Fazit

Fazit

Der DMA-1100P ist ein sehr komfortables Gerät, soviel ist sicher. Allerdings steht und fällt jede Streaming-Lösung mit den unterstützten Formaten. Wer die gängigen Audio- und Video-Formate sein Eigen nennt, der wird mit dem ZyXEL-Streamer seine Freude haben. In Kombination mit anderen netzwerkgestützten DLNA-Produkten kann auf einen eigenen Streaming-PC durchaus verzichtet werden, wenn die Inhalte ohnehin schon im Netzwerk gelagert sind. Die Powerline-Unterstützung funktionierte bei uns zwar noch nicht ganz reibungslos, dies ist allerdings auf den Status des Release-Candidates zurückzuführen. In einem Gespräch mit einem ZyXEL-Mitarbeiter wurde uns zugesichert, dass das Powerline-Interface wie gewünscht automatisch das Netzwerk erkennt. Die Fernbedienung ermöglicht dabei eine praktische Navigation, auch wenn einige Eingabefenster verbesserungswürdig sind.

Opener
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Positive Aspekte des Zyxel DMA-1100P:

  • Powerline-tauglich
  • DLNA-Zertifikat
  • HDMI-Port

Negative Aspekte Zyxel DMA-1100P:

  • Beschränkt auf bekannte Formate
  • Keine individuelle Codec-Erweiterung
  • Video-Ausgabe maximal in 1080i

Laut Angaben von ZyXEL wird der DMA-1100P in den nächsten Tagen verfügbar sein, als Preis wurde uns 229 Euro genannt. Zusätzlich ist der DMA-1100P als Bundle mit dem PLA-401 für 299 Euro erhältlich, also eine Ersparnis von rund 18 Euro gegenüber dem Einzelkauf beider Komponenten.

 

Weitere Links: