> > > > Test: Fujitsu STYLISTIC Q550 - Business-Tablet mit Windows 7 und aktivem Stylus

Test: Fujitsu STYLISTIC Q550 - Business-Tablet mit Windows 7 und aktivem Stylus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 1: Test: Fujitsu STYLISTIC Q550 - Business-Tablet mit Windows 7 und aktivem Stylus

samsung_galaxy_101_teaser

Aktuell werden Tablets vor allem als Consumer-Geräte wahrgenommen, auf denen meist Android oder iOS läuft. Doch einige Produkte besetzen eine andere Marktnische - die der Business-Tablets. Fujitsu bietet mit dem STYLISTIC Q550 ein solches Tablet für die berufliche Nutzung an. Es kombiniert Intels Atom-Hardware mit einem vollwertigen Windows 7 - ist also praktisch ein Windows-PC im Tablet-Format. Bemerkenswert ist darüber hinaus die aktive Stifteingabe inklusive Handschriftenerkennung. Es lassen sich also jederzeit handschriftlich Notizen machen - ein Ausstattungsmerkmal, das nur wenige Consumer-Tablets bieten können.  

Schon lange bevor Apple mit dem iPad den Tablet-Trend anstieß, gab es bereits Tablets mit Windows als Betriebssystem. Microsoft verfolgte über Jahre die Etablierung der Produktkategorie Tablet PC. Für die Bedienung wurde allerdings nicht auf die heute übliche Touch-Eingabe gesetzt, sondern auf die Eingabe per Stift. Bei den aktuell gängigen Consumer-Tablets ist hingegen meist nur die Touch-Bedienung möglich, der für die Stifteingabe nötige Digitizer fehlt (eine Ausnahme ist HTCs Flyer). In einer Marktnische haben es sich aber einige Geräte gemütlich gemacht, die beide Eingabeformen bieten und vor allem für den Business-Einsatz gedacht sind. Zur Abgrenzung von den Tablets, die ausschließlich Touch-Bedienung bieten, werden diese Produkte meist als Slate bezeichnet. Darunter ist auch unser aktueller Testkandidat - Fujitsus STYLISTIC Q550.

Schon der Produktname verdeutlicht, dass hier ein Stylus zum Einsatz kommt, also ein Eingabestift. Es können damit nicht nur einfach Notizen gemacht werden, sondern sie lassen sich dank der integrierten Handschriftenerkennung gleich in digitalen Text umwandeln. Wie das in der Praxis funktioniert, zeigt unser Testvideo auf.

Fujitsu setzt beim Betriebssystem auf Windows 7. Anders als bei der Anschaffung eines Android- oder iOS-Tablets müssen Tabletneulinge mit Windows-Erfahrung also nicht erst umlernen. Allerdings wird schnell deutlich, dass Windows 7 auf dem Tablet Fluch und Segen zugleich ist. Es stehen zwar die Möglichkeiten des vollwertigen Desktop-OS zur Verfügung, dieses Betriebssystem wurde aber nicht speziell fürs Tablet entwickelt. Die nötigen Funktionen wurden quasi aufgepfropft und nicht so organisch eingebunden wie bei einem reinen Tablet-Betriebssystem.

Video zum Fujitsu STYLISTIC Q550 HTML5-Version auf YouTube

(Musik: DoKashiteru / CC BY 3.0)