Archos 605 WiFi - Praxiseinsatz

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Praxiseinsatz

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zusammen mit den recht guten Bedienelementen erlaubt das logisch strukturierte und plakativ aufgebaute Menü eine flotte Navigation. Das i-Tüpfelchen der Bedienung ist aber natürlich das verbaute Touchscreen-Display, das den 605 WiFi noch einmal auf ein gänzlich anderes Level hebt. So liegt unser Testmuster in diesem Bereich auf einem Niveau mit dem deutlich teureren CowonQ5W. In Sachen Funktionsumfang bietet das Menü alles, was das Herz begehrt. Als besonderes Gimmick kann man seinen Mediaplayer mit zusätzlichen Widgets, die zum Download auf der Herstellerhomepage bereitstehen, weiter individualisieren.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die Klangqualität des 605 WiFi kann überzeugen, reicht aber nicht ganz an andere High-End-Player heran, die teils hochwertigere Ohrhörer mitbringen. So bieten die Beipack-Ohrhörer eine konstante Leistung, ohne aber Akzente setzen zu können. Gerade bei gesteigerten Lautstärken wirkt das Klangbild wenig homogen und der Hochtonbereich neigt zum „clipping“. Ebenso könnte die Passform der Hörer auf lange Zeit gesehen bequemer sein. Überzeugender fällt da schon, wie bei den meisten Ohrhörern, der Bassbereich aus, der mit seiner druckvollen Spielweise durchaus überzeugen kann. Einzig und allein an Präzision fehlt es ab und an. Auch mit unseren High-End-Kopfhörern AKG K701 oder unseren Sony In-Ears DR-EX230DP konnte der 605 WiFi leider nicht ganz mit seiner direkten Konkurrenz mithalten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das 4,3 Zoll große Touchscreendisplay besitzt eine Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten und ist damit in Sachen Auflösung mit Cowons Q5W, aber auch dem momentan enorm beliebten EeePC 701 identisch. Durch die Kombination aus relativ kleiner Display-Diagonalen und hoher Auflösung besitzt der 605 WiFi ein gestochen scharfes Bild. Ebenso liegen das Kontrastlevel und die Seitenablesbarkeit für einen Media-Player auf einem sehr hohen Niveau. So macht der mobile Video-Abend Spaß. Cowons Luxus-Player hat hier einzig und allein den Vorteil der etwas größeren Diagonalen auf seiner Seite, was ihm natürlich aber auch etwas Mobilität raubt. Wer also Filme, Serien oder kurze Video-Clips unterwegs lieber auf einer größeren Diagonale genießen möchte, der sollte besser gleich zu einem Notebook oder Netbook greifen, die neben einem höheren Gewicht und einem größeren Display auch einen höheren Funktionsumfang bieten.
Manche Leser mögen sich bis jetzt über Sinn und Zweck der WLAN-Implementierung gewundert haben, möchte man vom nur rudimentär möglichen Surfen einmal absehen. Gänzlich von der Hand zu weisen ist der Vorteil drahtlosen Netzwerks aber nicht, denn so ist es auch möglich, über das UPnP-Protokoll Videos direkt über das WLAN zu streamen.

Messwerte

Übertragungsdauer in Sekunden

Übertragungsdauer in Sekunden

Die Übertragungsperformance des Archos 605 WiFi befindet sich auf einem normalen Level. So fällt der Player weder positiv noch negativ aus dem gewohnten Rahmen heraus.

Akkulaufzeit in Minuten

Im Bereich der Akkulaufzeit kann der 605 WiFi nicht gänzlich mit der Konkurrenz mithalten.