Creative Zen Nano Plus - PlayerundSoftware

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Player und Software

Geradezu winzig ist der jüngste Spross aus dem Hause Creative. Er wiegt ohne Batterie gerade einmal 22g, was für einen Player mit einem Speichervolumen von 1 GB ein echtes Leichtgewicht darstellt. Auch die Abmessungen des Players sind mit 3,35 cm x 6,55 cm x 1,3 cm mehr als klein. Der Player passt wirklich in jede Hosentasche und stört dort nicht wirklich.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das kleine Display des Players zeigt alle wichtigen Informationen an, die man für den Einsatz des Players benötigt. Bei Betätigung einer Taste leuchtet das Display in modernem Blau, so dass man alle Infos auch im Dunklen gut ablesen kann.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Das Menü des Players bietet eine Vielzahl von Funktionen, wie man sie normalerweise nur von größeren Playern gewohnt ist. So besitzt der Player einen Equilizer, Display-Einstellungen, eine Aufnahmefunktion, eine MP3-Encoding-Funktion, so wie ein FM-Radio. Die Ausstattung lässt also keine Wünsche offen.

Creative zeigt beim Nano Plus, dass man auch mit vergleichsweise wenig Knöpfen eine gute Bedienung zu Stande bekommt. Der Player besitzt gerade einmal drei Knöpfe, sowie ein Jog-Dial-Rädchen, mit dem sich alle Funktionen problemlos bedienen lassen. Beeindruckend ist dabei, dass dabei die wenigsten Tasten doppelt belegt sind. Dies hängt damit zusammen, dass sich beinahe alle Funktionen mit dem Jog-Dial Rad bedienen lassen. Es erfordert zwar ein paar Minuten bis man sich problemlos durch alle Menüs hangelt, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase steht dem uneingeschränkten Musikgenuss aber nicht mehr im Wege.

Die Play-Pause-Taste ist gleichzeitig der An-/Aus-Schalter. Damit man nicht ausversehen auf den Knopf kommt und den Player so aus versehen ausschaltet, muss man den Knopf mehrere Sekunden gedrückt halten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

An der Unterseite des Players befinden sich sowohl der USB-Anschluss, der den Player mit dem PC verbindet, sowie der Mini-Klinke-Anschluss für den mitgelieferten Kopfhörer.

Nachdem wir uns nun mit dem Player an sich beschäftigt haben, geht es nun mit der von Creative mitgelieferten Software weiter. Wie es bei Creative üblich liegt auch dem Nano-Plus wieder einmal die hauseigene Media-Source-Software bei, die uns schon des öfteren überzeugen konnte, so auch dieses Mal. Die Software bietet eine schick gestylte Oberfläche und ermöglicht eine einfache Verwaltung aller Mediendateien auf dem Rechner.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zur einfachen Übertragung von Daten auf den Player befindet sich neben der Media-Source-Software auch der Nano Plus Explorer im Lieferumfang. Mit diesem lassen sich ganz einfach auf dem PC gespeicherte Daten auf den Player übertragen. Zusätzlich bietet die Software auch die Funktion eine Audio-CD direkt im MP3-Format auf den Nano Plus zu rippen. Hierbei sollte man allerdings beachten, dass es nach heutiger Rechtslage durchaus zu Problemen kommen kann.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit den Übertragungsraten des Players, sowie dem Klang.