> > > > mp3-Player-Roundup : MSI, iriver und TwinMOS

mp3-Player-Roundup : MSI, iriver und TwinMOS

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: iRiver H320

Der iRiver H320 ist der luxuriöseste MP3-Player in unserem Test. Die Frage ist jedoch, ob man dieses Gerät überhaupt noch MP3-Player nennen kann, denn es kann noch viel mehr als nur Musik abspielen. Die 20 GB Festplatte und das 2“ Farbdisplay bieten schon eine sehr gute Grundlage, um beispielsweise Bilder zu speichern und anzuschauen. Allerdings spiegelt sich der große Funktionsumfang auch in dem Preis wieder und er ist auch wesentlich größer und schwerer als die beiden anderen Modelle. Er wiegt 186g und ist 103 x 62,1 x 22,5 mm (LxBxH) groß.

Auch im Lieferumfang sind viele Teile enthalten:

  • H320
  • Kopfhörer + Verlängerung mit integrierter Fernsteuerung
  • USB-Kabel
  • USB-Hostkabel
  • Line-In/Out Kabel
  • Externes Mikrofon
  • Tasche
  • Externes Batteriefach
  • Ladegerät
  • Handbuch
  • Installations-CD

iRiver ist beim Lieferumfang wirklich sehr großzügig und packt alles ein, was man braucht. Das mehrsprachige Handbuch ist sehr ausführlich und übersichtlich gestaltet. Neben den Kopfhörern liegt eine Verlängerung mit Fernbedienung bei. Ebenso sind ein Line-In/Out Kabel zum Überspielen von Musik zwischen zwei Geräten und ein externes Mikrofon zur besseren Aufnahme vorhanden. Zur Datenübertragung wurde ein USB-Kabel zum Verbinden des Gerätes mit dem PC und das Adapterkabel von MiniUSB auf USB TypA Buchse für den integrierten USB-Hostcontroller des H320 mitgeliefert.

Da das Gerät recht groß ist, möchte man es unterwegs nicht immer in der Hand haben und kann es deshalb mit der mitgelieferten Tasche an den Gürtel schnallen. Damit man den Player weiterhin bedienen kann, ist in die Verlängerung der Kopfhörer eine Fernbedienung integriert. Mit ihr kann man die wichtigsten Funktionen zum Musik hören steuern: Play/Pause, Vor, Zurück, Volume +/- und Hold.

Das 2“ Farbdisplay kann nicht nur bunte Balken und Animationen anzeigen, sondern ermöglicht es dem Benutzer auch die Dateien auf der Festplatte gut zu verwalten, was bei einer solchen Datenmenge sehr hilfreich ist. Auch Bilder und Textdateien können betrachtet werden. Auch ein FM-Radio fehlt bei diesem Gerät nicht.

Ein USB 1.1 Hostcontroller ermöglicht es einen USB-Stick, Kartenleser o.ä. direkt an den H320 anzuschließen und Daten vom oder auf das externe Speichermedium zu kopieren. Wichtig ist, dass es nur bei FAT Partitionen funktioniert, auf externe Festplatten mit NTFS kann das Gerät nicht zugreifen.

Da der H320 einen integrierten Akku besitzt, ist ein Ladegerät erforderlich, das selbstverständlich im Lieferumfang vorhanden ist. Man kann jedoch auch den Akku über die USB Schnittstelle aufladen. Um unterwegs die Laufzeit des Geräts zu verlängern, gibt es ein externes Batteriefach, das mit vier AA-Batterien bestückt wird und an die Buchse für das Ladegerät angesteckt wird. So wird der interne Akku wieder geladen und man kann nebenbei weiterhin mit dem H320 Musik hören.

Auf der nächsten Seite betrachten wir die Datenübertragungsraten.